STAND
AUTOR/IN

Der Hintergrund der Frage ist die physikalische Tatsache, dass dunkle Oberflächen mehr Strahlung absorbieren als helle Oberflächen. Somit ist die braune Färbung der Haut doch eigentlich kontraproduktiv. Hat die Natur hier versagt?

Audio herunterladen ( | MP3)

Braune Haut schützt vor UV-Strahlung

Wenn man davon ausgeht, dass Sonnenlicht im allgemeinen Gegenstände aufwärmt, dann ja. So hat die dunklere Haut den gleichen Effekt, wie wenn man sich ein dunkles T-Shirt anzieht; darunter ist es auch wärmer, als wenn man ein weißes T-Shirt trägt. Allerdings soll uns die braune Haut nicht vor Wärmestrahlung schützen – sondern vor der gefährlichen UV-Strahlung, und dafür ist diese Bräune wiederum wichtig.

Bräune: Farbpigment Melanin in Kombination mit UV-Strahlung

Die Bräune entsteht durch ein bestimmtes Farbpigment, das Melanin heißt. Es bildet sich unter der Haut, wenn UV-Strahlung auf die Hautzellen kommt. Diese UV-Strahlung, vor allem die UV-B-Strahlung, produziert das Melanin. Das normale Sonnenlicht enthält sowohl UV-B- als auch UV-A-Strahlen. Die UV-A-Strahlen lassen das Melanin wiederum mit Blutsauerstoff reagieren – und das ergibt eine braune Färbung der Haut.

Braune Haut "schluckt" gefährliche UV-Strahlung

Die Verdunkelung der Haut ist ein Nebeneffekt. Eine komplett weiße Haut, die wie eine Farbe das Sonnenlicht reflektiert, ist biologisch sehr schwer zu bewerkstelligen. Das Melanin wiederum hat den Effekt, dass es die gefährlichen UV-Strahlen schluckt; es absorbiert sie. Genau das tun ja dunkle Pigmente: Sie absorbieren die Sonnenstrahlen, in dem Fall die gefährlichen UV-Strahlen. Und genau darum werden wir in der Sonne braun.

Rassismus Warum gibt es keine „Menschenrassen“ – Tierrassen gibt es doch auch?

Der Vergleich mit Tierrassen führt in die Irre. Und auch die Genetik hat die Idee von Menschenrassen widerlegt. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Trend Marokko: So gefährlich kann die Hautaufhellung sein

In Marokko geht der Trend hin zu hellerer Haut: Cremes, Peelings und Seifen versprechen eine Hautaufhellung – Skin Bleaching. Doch die Produkte sind nicht nur Zeichen eines rassistischen Schönheitsideals, sondern oft auch gefährlich.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Elisabethanisches Zeitalter Bleiweiß als Schminkprodukt

Im Elisabethanischen Zeitalter war weiß geschminkte Haut topmodern. Bleiweiß galt als wichtiges Kosmetikprodukt, auch wenn jeder wusste, dass es hoch-giftig war. Monika Ahrens hat recherchiert, warum.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Körperpflege Gut für die Haut – Seife und Kosmetik aus Schneckenschleim

Ein neuer Trend aus Frankreich. Hier melken Menschen den Schleim von Weinbergschnecken und machen Seife daraus. Angeblich ist das ein Wundermittel für alle Generationen und Hauttypen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Physik Warum zieht Schwarz die Hitze an?

Eine Oberfläche ist dann schwarz, wenn sie das Licht, das auf sie fällt, vollständig schluckt. So kann das Licht nicht mehr von der Oberfläche abstrahlen. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...