Geschäftsbericht 2017 Landessenderdirektion Baden-Württemberg

Die Landessenderdirektion Baden-Württemberg hat sich 2017 für die multimediale Zukunft aufgestellt und ihre drei Hauptabteilungen umstrukturiert. Die Redaktionen von Fernsehen, Hörfunk und Internet arbeiten enger denn je zusammen. Themen können von Anfang an multimedial gedacht und umgesetzt werden.

Das Bild zeigt ein Portrait von Stefanie Schneider (Foto: SWR, Monika Maier)
Stefanie Schneider, Landessenderdirektorin Baden-Württemberg Monika Maier

Die Landessenderdirektion BW bündelt damit Ressourcen und schafft plattformgerechte Inhalte für alle Ausspielwege, auf denen die Menschen nach aktuellen und regionalen Inhalten suchen. In der neuen Hauptabteilung Multimediale Aktualität Baden-Württemberg werden jetzt alle Nachrichtenangebote für Baden-Württemberg verantwortet. Dazu gehören die Nachrichten in SWR1 BW und SWR4 BW, die Sendungen „SWR Aktuell Baden-Württemberg“ im SWR Fernsehen sowie die Nachrichten aus dem Land im Internet und in der SWR Aktuell App. Der Südwestrundfunk bietet nach der Umstrukturierung ein noch besseres Nachrichtenangebot, mit mehr eigenrecherchierten und investigativen Themen und Hintergrundberichten.

Seit Februar 2017 gibt es im SWR Fernsehen auch samstags eine verlängerte, 30-minütige Ausgabe der Landesnachrichten. „SWR Aktuell Baden-Württemberg“ um 19.30 Uhr ist nach wie vor die quotenstärkste Sendestrecke im SWR Fernsehen. 2017 wurden zwischen Montag und Freitag im Schnitt knapp eine halbe Million Zuschauer erreicht.

SWR Aktuell: Stefanie Germann, hier in der Regie. (Foto: SWR, Alexander Kluge)
SWR Aktuell: Stefanie Germann, hier in der Regie. Alexander Kluge

SWR1 und SWR4 in gemeinsamer Hauptabteilung

Die Hörfunk-Landesprogramme SWR1 BW und SWR4 BW wurden in der Hauptabteilung Radio BW zusammengefasst. Übergeordnete Bereiche wie etwa Programm- und Musikstrategie, Haushalt/Etat, Marketing und Qualitätssicherung werden für die beiden Programme gemeinsam gesteuert. Seit dem 1.7.2017 sendet SWR1 BW rund um die Uhr aus dem Stuttgarter Sendezentrum. Das Sendeschema wurde komplett verändert. Das „SWR1 Thema heute“ hat sich von einer linearen Sendung zu einem multimedialen Informationsangebot entwickelt, das sowohl im Radio wie auch über SWR1.de und als Audio-Podcast ausgespielt wird. Bei SWR1 BW und SWR4 BW sind Events Höhepunkte in jedem Programmjahr. Das „SWR4 Blechduell“ ging 2017 als emotionales Event vor Ort und als Radiosendung mit aufwändigem Internetangebot in eine neue Runde.

Inhalte speziell fürs Internet

Die Hauptabteilung SWR Fernsehen Baden-Württemberg wurde zur Hauptabteilung Land und Leute/Fernsehen Baden-Württemberg weiterentwickelt. Zu ihr gehören Sendungen wie „Expedition in die Heimat“, „Treffpunkt“ und „Landesschau Baden-Württemberg“. Darüber hinaus wird die Aufbereitung von nicht-nachrichtlichen Themen aus den Programmen für die Onlineangebote des SWR immer wichtiger. 2017 hat die Landessenderdirektion mit dem Aufbau von SWR Heimat begonnen, einem Angebot speziell für das Internet, das auf unterhaltende und emotionale Weise den sozialen Alltag von Menschen in Baden-Württemberg abbildet.

Multimediale Berichterstattung zur Bundestagswahl

Ein programmlicher Schwerpunkt war 2017 die Berichterstattung zur Bundestagswahl. Die Redaktionen von Fernsehen, Hörfunk und Online haben viele Inhalte gemeinsam geplant und umgesetzt. Die Spitzenkandidaten der aussichtsreichsten Parteien wurden im Vorfeld jeweils in einer halbstündigen Fernsehsendung interviewt, ebenso direkt im Anschluss in einer Sonderausgabe von „SWR1 Leute“. Erfolgreich war das sogenannte Postleitzahlen-Tool auf SWR.de zur Abfrage der lokalen Wahlergebnisse. In Baden-Württemberg nutzten es knapp 220.000 Menschen.

STAND