SWR2 Wissen

Soldaten unter Drogen – Aufgeputscht und enthemmt im Krieg

Stand
AUTOR/IN
Andrea Lueg
Andrea Lueg

Audio herunterladen (26,6 MB | MP3)

Die Wirkung von Drogen wie Pervitin und Alkohol im Kriegseinsatz ist sehr verschieden, ihr strategischer Einsatz kaum zu kontrollieren und schwer nachweisbar. Im Ukraine-Krieg heißt es, russische Soldaten hätten mitunter gewirkt wie "Zombies auf Drogen". Und das äußerst brutale Vorgehen der Hisbollah und anderer Gruppen im Nahen Osten wird auf den Einsatz der Droge Captagon zurückgeführt.

Bei der Wehrmacht war Pervitin, der Vorgänger von Crystal Meth, beliebt, für US-Soldaten in Vietnam gab es Pillen für den Einsatz – und solche für danach.

Kriminalität Captagon aus Syrien – Wie das Drogengeschäft Assad stützt

Das süchtig machende Aufputschmittel Captagon wird größtenteils in Syrien produziert. Dort sichert sich der Assad-Clan mit dem profitablen Drogengeschäft offenbar die Macht.

SWR2 Wissen SWR2

Porträt Fritz Haber – Erfinder des Gaskrieges

Erfinder des Gaskrieges ist Fritz Haber (1868 - 1934), Chemiker, Nationalist, zum Protestantismus konvertierter Jude und Nobelpreisträger. Die Einsätze an der Front überwachte er persönlich.

Medizingeschichte Florence Nightingale – Ikone der modernen Krankenpflege

Florence Nightingale (1820 - 1910) widmete ihr Leben dem Aufbau einer modernen Krankenpflege. Im Krimkrieg pflegte sie ab 1854 verwundete Soldaten – ungewöhnlich für eine Frau der britischen Oberschicht. Ihr Geburtstag am 12. Mai ist der Internationale Tag der Pflege.

SWR2 Wissen SWR2