Neurologie

Hilfe bei Tourette: Tics entstehen in bestimmten Hirnregionen

Stand
INTERVIEW
Jochen Steiner im Gespräch mit Christos Ganos

Audio herunterladen (6,7 MB | MP3)

Ein Forschungsteam der Charité Berlin hat herausgefunden, welche Areale im Gehirn für Tic-Störungen verantwortlich ist. Eine Reizung dieser Region durch einen Hirnschrittmacher hat bei Menschen mit Tourette-Syndrom die Symptome gelindert.

Jochen Steiner im Gespräch mit dem Neurologen Dr. Christos Ganos

Bijan Kaffenberger Ein Berufspolitiker mit Tics

Bijan Kaffenberger ist ein junger Politiker und freut sich über Aufmerksamkeit - aber bitte nicht für seine Tics, sondern für seine Themen.
„Ich habe Tourette, aber ich bin nicht Tourette“, sagt er.

SWR2 Leben SWR2

Medizin und Gesundheit: aktuelle Beiträge

Chemie PFAS – Wie gefährlich sind die "Ewigkeitschemikalien" und wie werden wir sie wieder los?

PFAS sind wasser- und schmutzabweisend, säureresistent und hitzebeständig. Sie stecken in Teflonpfannen, Outdoor-Jacken oder Asthma-Sprays. Aber sie können auch krank machen und bleiben ewig in der Umwelt. Der Chemiker Michael Müller hat sie kürzlich auch im Wein nachgewiesen. Das geplante PFAS-Verbot sieht er differenziert. (SWR 2024) | Mehr zur Sendung: http://swr.li/pfas-wie-gefaehrlich| Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: daswissen@swr.de | Folgt uns auf Mastodon: https://ard.social/@DasWissen

Das Wissen SWR Kultur

Gesundheit Mehr Krankheiten, mehr Hitzetote: Umgang mit den Klimawandel-Folgen

Der Lancet Countdown (LCD) Europe ist eine internationale Forschungskooperation, die die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit in Europa untersucht. Was das konkret für Deutschland bedeutet, darüber diskutieren Fachleute in Heidelberg.

Impuls SWR Kultur

Medizin Studie: Hirn-Doping für mehr Leistung nimmt in Deutschland zu

Ob Klausurenstress oder Berufsalltag – viele greifen für eine Leistungssteigerung auf „Neuro-Enhancer“ zurück, so eine neue Studie. Dabei reichen die Mittel von Kaffee und Energy-Drinks bis zu verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Ritalin.

Impuls SWR Kultur

Stand
INTERVIEW
Jochen Steiner im Gespräch mit Christos Ganos