Musikstunde

Bedřich Smetana und seine Zeit (4/5)

Stand
AUTOR/IN
Ines Pasz

Wir kennen „Die Moldau“, die „Verkaufte Braut“ und vielleicht noch das Streichquartett „Aus meinem Leben“. Aber was eigentlich hat Bedřich Smetana sonst noch geschrieben? Wie hat er gelebt? Was war er für ein Mensch? Und in welcher Beziehung stand er zur tschechischen Nationalbewegung, die im 19. Jahrhundert ihren großen Auftritt hat? In der vierten Folge geht es um den sinfonischen Zyklus "Mein Vaterland".

Musikliste

Emilia Giuliani:
Präludium op. 46 Nr. 1
Siegfried Schwab (Gitarre)

Bedřich Smetana:
Obkrocak aus Böhmische Tänze
Claudius Tanski (Klavier)

Josef Mysliveček:
Finale aus der Sinfonie für 2 Hörner, 2 Oboen und Streicher G-Dur
Concerto Köln
Leitung: Werner Ehrhardt

Bedřich Smetana:
Libuses Weissagung
Naděžda Kniplová (Sopran)
Orchester des Prager Nationaltheaters
Leitung: Jaroslav Krombholc

Bedřich Smetana:
Nr. 1: Vysehrad aus Mein Vaterland
Boston Symphony Orchestra
Leitung: Rafael Kubelik

Bedřich Smetana:
Die Moldau
BBC Symphony Orchestra
Leitung: Jiří Bělohlávek

Bedřich Smetana:
Sárka aus Mein Vaterland
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Jiří Bělohlávek

Bedřich Smetana:
In Böhmes Hain und Flur
BBC Symphony Orchestra
Leitung: Jiří Bělohlávek

Bedřich Smetana:
Blanik
BBC Symphony Orchestra
Leitung: Jiří Bělohlávek


Stand
AUTOR/IN
Ines Pasz