Musikstunde

Bedřich Smetana und seine Zeit (3/5)

Stand
AUTOR/IN
Ines Pasz

Wir kennen „Die Moldau“, die „Verkaufte Braut“ und vielleicht noch das Streichquartett „Aus meinem Leben“. Aber was eigentlich hat Bedřich Smetana sonst noch geschrieben? Wie hat er gelebt? Was war er für ein Mensch? Und in welcher Beziehung stand er zur tschechischen Nationalbewegung, die im 19. Jahrhundert ihren großen Auftritt hat? Im Mittelpunkt des dritten Teils stehen Smetanas Opern.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Präludium op. 46 Nr. 1
Siegfried Schwab (Gitarre)

Bedřich Smetana:
Ouvertüre und Chor aus der Oper Dalibor
Chor und Orchester des Prager Nationaltheaters
Leitung: Zdenek Koschler

Bedřich Smetana:
Arie des Dalibor
Leo Marian Vodička (Tenor)
Chor und Orchester des Prager Nationaltheaters
Leitung: Zdenek Koschler

Bedřich Smetana:
Finale 2. Akt aus der Oper Dalibor
Eva Urbanová (Sopran)
Leo Marian Vodička (Tenor)
Chor und Orchester des Prager Nationaltheaters
Leitung: Zdenek Koschler

Bedřich Smetana:
Anfang 3. Akt aus der Oper Libuse
Naděžda Kniplová (Sopran)
Zdeněk Kroupa, Karel Berman (Bass)
Orchester des Prager Nationaltheaters
Leitung: Jaroslav Krombholc

Bedřich Smetana:
Szene 2. Akt aus der Oper Libuse
Naděžda Kniplová (Sopran)
Zdeněk Kroupa, Karel Berman (Bass)
Orchester des Prager Nationaltheaters
Leitung: Jaroslav Krombholc

Bedřich Smetana:
Ouvertüre aus der Oper "Zwei Witwen"
Orchester des Prager Nationaltheaters
Leitung: František Jílek

Bedřich Smetana:
Arie der Aneschka aus der Oper „Zwei Witwen“
Marcela Machotková (Sopran)
Orchester des Prager Nationaltheaters
Leitung: František Jílek

Bedřich Smetana:
Sousedska
Claudius Tanski (Klavier)

Bedřich Smetana:
Romanze der Vendulka und Finale aus der Oper Der Kuss
Eva Děpoltová (Sopran)
Leo Marian Vodička (Tenor)
Janácek Opernorchester Brünn
Leitung: František Vajnar


Stand
AUTOR/IN
Ines Pasz