Härtling-Biograf Klaus Siblewski im Gespräch

Immer auf der Suche nach Hoffnung: Zum 90. Geburtstag des Schriftstellers Peter Härtling

Stand
INTERVIEW
Philine Sauvageot

Der Schriftsteller Peter Härtling sei ein Lebensmutmacher gewesen, sagt sein Biograf Klaus Siblewski in SWR2, weil er trotz traumatischer Erlebnisse in seiner Kindheit immer versucht habe, Hoffnung zu finden. „Einerseits besaß er das große Talent, seine schwierige Lebensgeschichte anzunehmen. Auf der anderen Seite versuchte er immer wieder, die damit verbundenen Geschichten so zu erzählen, dass sie möglichst gut ausgehen.“

Audio herunterladen (6,5 MB | MP3)

Die Eltern früh verloren

Der Schriftsteller Peter Härtling hat viele Rückschläge in seinem Leben erlebt: Seine Familie floh vor der Roten Armee nach Niederösterreich, sein Vater verstarb in sowjetischer Kriegsgefangenschaft. Seine Mutter beging Selbstmord.

Deren Vergewaltigung durch russische Soldaten hatte Härtling mit ansehen müssen. Und dennoch nennt Klaus Siblewski Peter Härtling einen Lebensmutmacher, da er in seinen Geschichten immer auf der Suche nach Hoffnung gewesen sei.

Die Suche nach dem Zuhause

Härtling sei immer in Bewegung gewesen, sagt Härtling-Biograf Klaus Siblewski. Aber nicht, um vor etwas wegzulaufen, sondern um anzukommen an einem Ort oder beim Menschen, über die er dann geschrieben hat. „Ein Zuhause, wo er sich wirklich wohlfühlen könnte und sich ausruhen könnte – danach war er auf der Suche. Das hat er, glaube ich, nur in einem einzigen Moment gefunden, und zwar in dem Moment des Schreibens.“

Es sei Härtling schwergefallen, über seine traumatischen Erlebnisse zu sprechen, so Siblewski: „Über ein Gedicht von Rilke oder durch die Beschäftigung mit Camus hat er sich langsam an sein Lebensthema herangearbeitet.“

2017 ist Peter Härtling gestorben, im November wäre er 90 Jahre alt geworden. Gerade ist Klaus Siblewskis Biografie zu Härtling erschienen: „Unterwegs sind wir alle“.

Mehr zu Peter Härtling

Beitrag Peter Härtling – An den Ufern meiner Stadt. Späte Gedichte

Peter Härtlings Lyrik lässt sich lesen wie ein literarisch verdichtetes „Empfindungstagebuch“, heißt es im Nachwort des Gedicht-Bandes „An den Ufern meiner Stadt“. Klaus Siblewski hat diese Sammlung zum 90. Geburtstag von Peter Härtling herausgegeben.

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buchkritik Klaus Siblewski – Unterwegs sind wir alle. Peter Härtling. Eine Biografie

Zum 90. Mal jährt sich am 13. November der Geburtstag von Peter Härtling – einer der prägenden Figuren der Nachkriegsliteratur, als Journalist, Verlagsleiter, vor allem aber als Autor von Romanen, Kinderbüchern, Gedichten und Essays. Klaus Siblewski hat über den 2017 verstorbenen Autor nun die große Biografie „Unterwegs sind wir alle" geschrieben.

Kiepenheuer & Witsch Verlag, 368 Seiten, 28 Euro
ISBN 978-3-462-05255-8

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Stand
INTERVIEW
Philine Sauvageot