Podcast

SWR Kultur Hörspiel

Stand

Ausgewählte Hörspiele von Krimis über Radiokunst bis zu großen Literaturhörspielen aus dem SWR Kultur Programm gibt es hier im Podcast zum Download - natürlich kostenlos!

  • Ruthard Stäblein: Essay zum Romanfragment “Andreas”

    Erläuterungen zum Romanfragment “Andreas” des konservativen Modernisten Hofmannsthal in der Fassung von 1913. | Autor und Sprecher: Ruthard Stäblein | Produktion: 2024 - Premiere

    Audio herunterladen (43,2 MB | MP3)

  • Hugo von Hofmannsthal: Der Unbestechliche

    Komödie über Männlichkeit in den zwei Extremen: frivoler Aristokrat und monogam-moralischer Diener. | Jaromir, der mit Anna verheiratete Sohn der Baronin, hat zwei ehemalige Geliebte zu sich eingeladen. Daraufhin kündigt Theodor seinen Dienst. Er bleibt nur unter der Bedingung, dass man ihm freie Hand lässt, das sich anbahnende "Techtelmechtel" zu verhindern, die Damen zur Abreise zu bewegen und die Ehe als Abbild des metaphysischen Prinzips gesellschaftlicher Ordnung zu retten. | Nach dem gleichnamigen Lustspiel | Mit: Adrienne Gessner, Robert Lindner, Inge Brücklmeier, Jane Tilden, Elisabeth Höbarth u. a. | Hörspielbearbeitung: Oskar Jancke | Regie: Cläre Schimmel | Produktion: SDR 1958

    Audio herunterladen (126,1 MB | MP3)

  • Hugo von Hofmannsthal: Elektra

    Hofmannsthals Drama ohne die Musik von Richard Strauss. Die Rachegelüste Elektras an den Vater-Mördern wird durch die Rückkehr von Orest endlich grausame Wirklichkeit.

    | Mit: Paul Hoffmann, Käte Gold, Peter Brogle, Heinz Klingenberg u.a. | Komposition: Peter Zwetkoff | Hörspielbearbeitung und Regie: Gert Westphal | Produktion: SWF/ORF /SRG 1958

    Audio herunterladen (106,8 MB | MP3)

  • Hugo von Hofmannsthal: Der Kaiser und die Hexe

    Hofmannsthals lyrisches Drama von 1897 in trochäischen Versen erzählt als Märchenspiel vom Identitätsverlust des Kaisers von Byzanz, der sich vom Bann einer grausamen Hexe befreit.

    | Mit: Jürgen Goslar, Kyra Mladeck, Heinz Lück, Gert Tellkampf u.a. | Komposition: Heinrich Sutermeister | Hörspielbearbeitung und Regie: Friedrich Carl Kobbe | Produktion: SWF 1956

    Audio herunterladen (92,9 MB | MP3)

  • Hugo von Hofmannsthal: Die Hochzeit der Sobeïde

    Hofmannsthals Einakter von 1899 spielt gleich einem grausamen Märchen im Orient. Um ihren Vater von den Schulden zu befreien, heiratet Sobeïde einen Kaufmann. Der gibt sie frei, weil sie Ganem liebt, der sie misshandelt.

    | Mit: Eduard Marks, Margrit Ensinger, Heinz Klevenow, Alice Verden u. a. | Komposition: Johannes Weissenbach | Hörspielbearbeitung: Gerhard F. Hering | Regie: Friedrich Karl Kobbe | Produktion: SWF 1954

    Audio herunterladen (147,4 MB | MP3)

  • Hugo von Hofmanntshal: Der Tor und der Tod

    In Hofmannsthal Totentanz-Einakter von 1893 begegnet der alternde Claudio dem Tod. Zu spät erkennt er, dass der Vorwurf, sein Leben versäumt zu haben, berechtigt ist.

    | Mit: Johannes Marx, Herbert Herbe, Manuel Collado, Fritz Klippel, Mila Kopp, Anne Andresen und Kurt Norgall | Hörspielbearbeitung: Herbert Herbe | Regie: Claire Schimmel | Radio Stuttgart 1949

    Audio herunterladen (100,8 MB | MP3)

  • Hugo von Hofmannsthal: Der Abenteurer und die Sängerin

    Hofmannsthals Adaption von 1898 einer Casanova-Memoire: In Venedig entdeckt ein Mann nach 17 Jahren seine Ex-Geliebte als Opernsängerin mit gemeinsamem Sohn.

    | Mit: Paul Hoffmann, Käte Gold, Peter Brogle, Heinz Klingenberg u. a. | Komposition: Peter Zwetkoff | Hörspielbearbeitung und Regie: Gert Westphal | Produktion: SWF/ORF /SRG 1958

    Audio herunterladen (149,5 MB | MP3)

  • Hugo von Hofmannsthal: Der Tod des Tizian

    Die Frage nach der „wahren“ Kunst bewegt Schüler des Renaissance-Malers Tizian. „Décadents“ können nur Kunst genießen, können aber Kunst nicht erschaffen, keine wahren Künstler sein.

    | Mit: Egon Clauder, Karl Renar, Walter Schwarz, Karlheinz Böhm, Liselotte Rau u.a. | Hörspielbearbeitung: Gerhard Prager | Komposition: Erich Schilling | Regie: Robert Vogel | Produktion: SDR 1955

    Audio herunterladen (53,2 MB | MP3)

  • Hugo von Hofmannsthal: Brief des Lord Chandos

    Ein Meisterwerk der Moderne von 1902: Ein junger Poet verzweifelt in einem Brief an Francis Bacon an der Sprache und der Kunst, die komplexe Realität nicht mehr spiegeln können.

    | Mit: Heiner Schmidt | Ton und Technik: Rainer Vögele | Komposition: Alva Noto, Ryūichi Sakamoto | Hörspielbearbeitung und Regie: Manfred Hess | Produktion: SDR 1963 / SWR 2018

    Audio herunterladen (58,9 MB | MP3)

  • Lothar Trolle: Dshan

    Lothar Trolle hat sich die 1935 entstandene Novelle „Dshan“ des sowjetischen Schriftstellers Andrej Platonow (1899 – 1951) anverwandelt und sie überschrieben. In seinem Hörspiel verschmelzen Hölle und Paradies, archaischer Mythos und minutiöse Dokumentation, Utopie und Leid, Leben und Sterben zu einem sprachgewaltigen Erzählstrom. Im Zentrum steht der junge Ingenieur Nasar Tschagatajew, der den Auftrag übernommen hat, ein kleines nomadisierendes Wüstenvolk zu retten, das sich „Dshan“ – „Seele“ – nennt und dem er selbst entstammt. Er soll es aus der Sarykamysch-Senke in der Ustjurt-Steppe heim in den Schoß der Sowjetmacht führen. Die Rückführung der Waisen, Heimatlosen und Ausgestoßenen gelingt nicht, dafür aber ihre Verlebendigung aus dem „Zustand des Todes“. 
    | Nach Motiven des Romans von Andrej Platonow | In der Übersetzung von Alfred Frank | Mit: Hans-Michael Rehberg, Florian Lukas, Matthias Habich u. v. a. | Komposition: Pierre Oser | Gesang: Silvia Mödden | Funkeinrichtung und Regie: Walter Adler | Produktion: SWR 2015

    Audio herunterladen (144,5 MB | MP3)

  • Alfred Andersch: Mein Verschwinden in Providence

    In 110 durchnummerierten kurzen Abschnitten, von denen einer die Faustskizze des Romans enthält, wird in einer raffinierten Collage die Geschichte des westdeutschen Schriftstellers T. erzählt, der auf einer Lesereise durch die USA eines Tages in der idyllischen Oberstadt von Providence spurlos verschwindet.
    Niemand weiß, dass T. in einem dieser malerischen Häuser gefangen gehalten wird. Seine Bewohner, ein kinderloses Ehepaar, haben den Entschluss gefasst, ihrem Gefangenen die Bedingungen einer vollkommenen künstlerischen Freiheit zu verschaffen, in der er auf keinerlei Lebensumstände, wirtschaftliche Verhältnisse und Abhängigkeiten mehr Rücksicht zu nehmen braucht.| Nach dem gleichnamigen Erzählband | Mit: Peter Lieck, Bruno Ganz, Marianne Mosa und Helmut Wöstmann | Hörspielbearbeitung und Regie: Hermann Naber | Produktion: SWF 1984

    Audio herunterladen (110,3 MB | MP3)

  • Ingeborg Bachmann: Der gute Gott von Manhattan

    Ingeborg Bachmanns berühmtestes Hörspiel über den Gegensatz von romantischer Liebe und bürgerlicher Ordnung. | Der gute Gott von Manhattan ist angeklagt, das Mädchen Jennifer im Zimmer eines New Yorker Hotels durch eine Bombenexplosion ermordet zu haben. Dem Richter erklärt er, er habe sich mit dieser Tat, und auch allen vorhergegangenen, nur zum Anwalt der beruhenden Weltordnung gemacht, die durch die Maßlosigkeit der Liebe der Getöteten bedroht worden sei.| Mit: Charles Regnier, Kaspar Brüninghaus, Martin Benrath, Gustl Halenke, Joachim Heege, Kurt Beck u. v. a. | Regie: Gerd Westphal | Produktion: SWF/RB/RIAS 1958

    Audio herunterladen (169,3 MB | MP3)

  • John Burnside: Folk

    Ein britischer Folk-Musiker beobachtet sein eigenes Begräbnis. Er erzählt vom Kampf wider den Alkoholismus, der Suche nach der „echten“ Musik, dem Scheitern der Liebe und der Gnade der Freundschaft.

    Mit: Werner Wölbern, Anja Schneider, Jenny König u. a. | Gesang: Jenny König | Gitarre und Komposition: Nicolas Haumann | Regie: Björn SC Deigner | Produktion: SWR 2023 - Premiere

    Audio herunterladen (104,7 MB | MP3)

  • Arthur Schnitzler: Professor Bernhardi

    Wien, um 1900: Die junge Philomena Bejer befindet sich nach einer Abtreibung im kritischen Zustand. Der liberale jüdische Arzt Bernhardi hindert einen katholischen Priester daran, seiner im Sterben liegenden Patientin die letzte Ölung zu erteilen und ihr so ihren Zustand erst bewusst zu machen. Bernhardis menschliche Handlungsweise wird zum Ausgangspunkt einer gegen ihn geführten antisemitischen Kampagne.

    Nach der gleichnamigen Komödie | Mit: Alfons Hoffmann, Günter Gube, Ernst Ernsthoff, Franz Johann Danz, Franz Dehler, Helmuth Hiller u. a. | Hörspielbearbeitung und Regie: Amido Hoffmann | Produktion: Schweizer Radio DRS 1966

    Audio herunterladen (213,3 MB | MP3)

  • Rainer Maria Rilke: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

    Das Tagebuch eines desillusionierten 28jährigen Dänen, der die Pariser Großstadt um 1900 im Zeichen des Hässlichen, der Perversität und des Todes bis hin zum Suizid erlebt.

    Audio herunterladen (184 MB | MP3)

  • Hörspiel und Romanvorlage - Bemerkungen zu Rainer Maria Rilkes „Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge"

    Zur Bestimmung der Originalität und Modernität von Rainer Maria Rilkes einzigem Roman für eine akustische Umsetzung mit Jens Harzer und elektronischer Musik.

    Audio herunterladen (23,2 MB | MP3)

  • Knut Hamsun: Pan

    Rausch, Selbstzerstörung, Naturverbundenheit, Klassengesellschaft – Hamsun erzählt vom Verglühen der Liebe zwischen einem zivilisationsmüden Leutnant zur Tochter eines Kaufmanns.

    Mit Jürgen Goslar, Gustl Halenke, Katja Kessler, Wolfgang Büttner u.a. | Hörspielbearbeitung: Tore Hamsun | Regie: Ulrich Lauterbach | Produktion: RB / hr / SDR 1959

    Audio herunterladen (144,4 MB | MP3)

  • Raymond Carver: Versetzen Sie sich in meine Lage

    In "Versetzen Sie sich in meine Lage" macht ein junges Ehepaar einem anderen Ehepaar einen weihnachtlichen Besuch. Doch das freundliche Geplänkel nimmt plötzlich eine absurde Wendung, Risse tun sich auf, eine unterschwellige Gefahr wird spürbar.

    Nach der gleichnamigen Erzählung | Aus dem Amerikanischen von Helmut Frielingshaus | Mit: Matthias Haase, Rufus Beck, Irina Wanka, Felix von Manteuffel und Leslie Malton | Hörspielbearbeitung und Regie: Ulrich Lampen | Produktion: SWR 2003

    Audio herunterladen (67,6 MB | MP3)

  • Knut Hamsun: Mysterien

    Mysterien (1882) schildert die Widersprüche und Nöte eines von Gott und allen anderen Sicherheiten verlassenen Menschen. Auch wenn der Autor später Nazi wurde, sind seine Themen allgemeingültig? | Aus dem Norwegischen von Siegfried Weibel | Mit: Paul Hoffmann, Robert Dielt, Xenia Pörtners, Ursula Langrock u. a. | Hörspielbearbeitung: Hellmut von Cube | Komposition: Bernd Scholz | Regie: Gert Westphal | Produktion: SWR/BR/ÖR 1959

    Audio herunterladen (177,6 MB | MP3)

  • Monika Fagerholm: Wer hat Bambi getötet?

    Sie sind Kinder wohlhabender Eltern, wachsen in großen Villen am See auf, in einer Vorstadtidylle Helsinkis. Eine Gruppe Teenager erlebt einen unbeschwerten Sommer und die Irrungen und Wirrungen des Erwachsenwerdens. Bis zu jener Party, auf der das Mädchen Sascha im Keller eingeschlossen, stundenlang gequält und vergewaltigt wird. Vom Gastgeber Nathan, dessen Freund Gusten und zwei weiteren Jungs. Und auch wenn Schweigegeld gezahlt und Geständnisse abgelegt werden, kann nichts mehr heil werden, weil es keine Sprache gibt für das, was geschehen ist.

    Aus dem Schwedischen von Antje Rávik Strubel | Mit: Ulrike Krumbiegel, Timo Weisschnur, Katharina Hauter, Hanna Scheibe, Noah Saavedra u. a. | Hörspielbearbeitung und Regie: Ulrich Lampen | Produktion: SWR 2023

    Audio herunterladen (102,5 MB | MP3)

  • Werner Cee: Accidental Paradise

    Klimawechsel oder von Menschenhand? Mit O-Tönen entstand 2013 eine Komposition über Salton Sea in Kalifornien, ein Gebiet zwischen Natur und Kulturprodukt, Paradies und Apokalypse.

    Komposition und Realisation: Werner Cee | Produktion: SWR/DLR Kultur in Kooperation mit dem Goethe Institut Los Angeles 2013

    Audio herunterladen (84,1 MB | MP3)

  • Franz Werfel: Die vierzig Tage des Musa Dagh (1/2): „Das Nahende“ und „Die Kämpfe der Schwachen“

    Teil 1: Das Nahende und Die Kämpfe der Schwachen | Gabriel Bagradian kehrt nach 23 Jahren, die er in Paris verlebt hat, in seine armenische Heimat am Fuße des Musa Dagh zurück. Während seiner Zeit mit Frau und Kind in Yoghonoluk bricht der Erste Weltkrieg aus. Das Osmanische Reich plant die Verschickung der gesamten armenischen Minderheit. Doch statt sich wie die meisten seiner Leidensgenossen in das schreckliche Schicksal der Deportation zu fügen, sucht Bagradian auf dem Musa Dagh mit 5.000 Armeniern Zuflucht vor Verschleppung und Ausrottung durch die Türken. Sein verzweifelter Triumph heißt erbitterter Widerstand, koste es, was es wolle.

    Nach dem gleichnamigen Roman | Mit: Sebastian Blomberg, Alexander Fehling, Vincent Leittersdorf, Josef Ostendorf, Robert Gallinowski u. v. a. | Musik: Araik Bartikian und David Kuckhermann | Gesang: Meline Popovian | Hörspielbearbeitung und Regie: Kai Grehn | Produktion: SWR/NDR/HR 2015

    Audio herunterladen (165,4 MB | MP3)

  • Franz Werfel: Die vierzig Tage des Musa Dagh (2/2): „Untergang - Rettung - Untergang“

    Teil 2: Untergang - Rettung - Untergang | Auf dem Berg Musa Dagh suchen im Sommer 1915 rund 5.000 Armenier Zuflucht vor Verschleppung und Ausrottung durch die Türken. Der wohlhabende Geschäftsmann Gabriel Bagradian wird zu ihrem Anführer, nach dem Tod des Bruders und Familienoberhauptes war er aus Frankreich mit seiner Ehefrau und ihrem gemeinsamen Sohn nach Armenien zurückgekehrt. Und geriet von einem Tag auf den anderen in Lebensgefahr. Bagradian überzeugt die Dorfgemeinden zu kämpfen. Der Musa Dagh wird zur natürlichen Abwehrfestung, die der türkischen Übermacht hartnäckig trotzt.

    Nach dem gleichnamigen Roman | Mit: Sebastian Blomberg, Alexander Fehling, Vincent Leittersdorf, Josef Ostendorf, Andreas Schmidt u. v. a. | Musik: Araik Bartikian und David Kuckhermann | Gesang: Meline Popovian | Hörspielbearbeitung und Regie: Kai Grehn | Produktion: SWR/NDR/HR 2015

    Audio herunterladen (164,9 MB | MP3)

  • Dr. Murkes gesammeltes Schweigen - Mediensatire von Heinrich Böll

    Alltag im Funkhaus: Dr. Murke, Redakteur der Abteilung Kulturelles Wort, plagt sich mit dem wortgewaltigen Essayisten Prof. BurMalottke herum - Murke soll Problematisches aus seinen Aufnahmen löschen. Eine Mediensatire nach Heinrich Böll. | Mit Axel Corti, Hilmar Thate, Henning Venske u.v.a. | Bearbeitung und Regie: Hermann Naber | SWF/SR 1987

    Audio herunterladen (95,4 MB | MP3)

  • Leona Jones: babblesnatch

    Den Förderpreis zum Karl-Sczuka-Preis 2023 erhält Leona Jones für ihr Hörstück „babblesnatch“.

    Audio herunterladen (23,4 MB | MP3)

  • Katharina Zimmerhackl: Soliloquy with Ape

    Das Karl-Sczuka-Recherchestipendium 2023 in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut geht an Katharina Zimmerhackl für ihr Hörstück „Soliloquy with Ape“.

    Audio herunterladen (45,2 MB | MP3)

  • Alper Maral und Stefan Fricke: Gleis 11 - Gurbet

    Das türkische Gastarbeiter-Lied ist Protagonist bei einer Reise, die zurückführt auf Gleis 11 in München, dem Ankunftsort türkischer Gastarbeiter in den 1960er Jahren. | Mit: Caroline Junghanns, Florian Rummel, Christiane Weiss u. a. | Musik: Alper Maral | Regie: Stefan Fricke | Produktion: SWR 2016

    Audio herunterladen (84,2 MB | MP3)

  • Patrick Findeis: Metamorphosen. Aus dem Leben der Maria Sibylla Merian

    Maria Sibylla Merian (1647 - 1717) war Künstlerin und Mystikerin, Ehefrau und Mutter, veröffentlichte Blumen- und Raupenbücher, stellte Farben her und handelte mit ihnen und gab höheren Töchtern Unterricht. Nach 15 Jahren Ehe und weiteren 5 Jahren in einer pietistischen Sekte betrat sie die Amsterdamer Gesellschaft als geschiedene und selbstbewusste Frau und Künstlerin, die gegen alle Widerstände ihre Reise nach Surinam vorbereitete und durchführte. Das Ergebnis, ihr Buch "Metamorphosis insectorum Surinamensium", hatte großen Einfluss auf Wissenschaft und Kunst und machte Merian berühmt.

    Mit: Anne Ratte-Polle, Lilith Stangenberg, Virginia Mukwesha | Musik: Tarwater | Regie: Kai Grehn | Produktion: SWR 2016

    Audio herunterladen (139,4 MB | MP3)

  • Max Ophüls: Gedanken über Film

    Kann die Ware Film Kunst sein? Den Kampf um das „Wahre, Schöne, Gute“ gilt es im Film – wie erst recht im öffentlich finanzierten Hörspiel – auszufechten. Oder wird es „rubbish“.

    Mit: Max Ophüls, Marianne Kehlau, Otto Rouvel, Friedrich Schönfelder, Heinz Stoewer, Gisela Zoch und Ulrich Lauterbach | Regie: Ulrich Lauterbach | Produktion: HR 1956

    Audio herunterladen (117,8 MB | MP3)

  • Judith Schalansky: Der Hals der Giraffe

    Tragikomisches Hörspiel über eine grausame, zugleich anrührende ostdeutsche Lehrerin mit biologistischem Weltbild.

    Anpassung ist alles, weiß Inge Lohmark. Schließlich unterrichtet sie seit mehr als 30 Jahren Biologie in der schrumpfenden Kreisstadt im vorpommerschen Hinterland. Lohmarks Mann, der zu DDR-Zeiten Kühe besamt hat, züchtet nun Strauße, ihre Tochter Claudia ist in die USA gegangen und hat nicht vor, Kinder in die Welt zu setzen. Alle verweigern sich dem Lauf der Natur, den Inge Lohmark täglich beschwört. Als sie Gefühle für eine Schülerin der 9. Klasse entwickelt, gerät ihr biologistisches Weltbild ins Wanken. Mit immer absonderlicheren Einfällen versucht sie zu retten, was nicht zu retten ist.

    Nach dem gleichnamigen Roman | Mit: Corinna Harfouch, Gottfried Breitfuß, Jürg Löw, Ellen Schulz, Lilith Marie Häßle u. v. a. | Komposition: Carsten Nicolai | Hörspielbearbeitung und Regie: Beate Andres | Produktion: SWR 2012

    Audio herunterladen (138,1 MB | MP3)

Stand
Autor/in
SWR