Zeitumstellung

"Zwei Minuten": Die Kolumne zum Wochenende

Meinung: Zeitumstellung und Zeitenwende – Mehr ist nicht immer besser!

Stand
AUTOR/IN
Marie Gediehn

Zeit ist Geld und Energie ist teuer und guter Rat kommt nicht immer mit der Zeit: Was Zeitenwende und Zeitumstellung miteinander zu tun haben, erklärt Marie Gediehn in Ihrer Kolumne.

Sind Sie vorbereitet? Auf die Zeitenwende? Also jetzt am Sonntag? Sie wissen schon, die Uhren eine Stunde zurückstellen. Rolle rückwärts, nicht normativ, nur temporal. Eine Stunde geschenkt und Sie müssen gar nichts machen! Klingt wie eine unseriöse E-Mail, oder? Und in der Tat ist das ja eine wacklige Rechnung: Haben Sie mal mit einem Fünfjährigen auf den sechsten Geburtstag gewartet? 364 Tage lang? Stunde um Stunde?

Marie Gediehn
Die Meinung von Marie Gediehn

Warten auf die große Liebe

Oder wissen Sie noch, wie Sie mit 15 auf Ihre erste große Liebe gewartet haben und wie oft man da in einer Stunde Outfit und Laune wechseln kann? Oder haben Sie mal nachts gearbeitet und einfach nur aufs Schichtende gewartet? Aufs Ende der sich ewig hinziehenden Nacht und dann, endlich drei Uhr und ping: Zurück auf Los. Ein Gefühl, als wäre man in ein riesiges Kaugummi getreten und käme nie mehr vom Fleck.

Die Kolumne von Marie Gediehn können Sie hier auch als Audio hören:

Zeitenwende in der Bundeswehr

Eine Stunde extra ist manchmal eine ziemliche Zumutung, genau wie die Zeitenwende: Da heißt es auch nicht einfach nur, hier bitteschön, liebe Bundeswehr, 200 Milliarden extra. Nee, Zeitenwende heißt für die Truppe auch: Ellenlange Wunschzettel schreiben, kratzige Winterunterwäsche durchgucken, neue Drohnen bestellen, und, und, und.

Baden-Württemberg: Waschlappen-Zeit

Zeitenwende ist nicht nur was mit Zeit und Geld, auch mit Stress und Sparen. Kennt inzwischen jeder: Weniger Duschen, kürzer Duschen, kälter Duschen, klassischer hygienischer Dreisatz. Und wer nicht rechnen kann oder in Baden-Württemberg wohnt, nimmt bitte den Waschlappen, spart noch mehr Zeit und Energie!

Zeitumstellen bringt nichts

Und Energiesparen mit der Zeitumstellung? Machen wir es kurz und schmerzlos: Experten aller möglichen Institute im In- und Ausland berechnen seit Jahrzehnten mit recht eindeutigen Ergebnissen: Bringt nix! Warum?

Deutschland

Eselsbrücke, Argumente, Abschaffung Das müssen Sie zur Zeitumstellung am Sonntag wissen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird die Uhr wieder eine Stunde zurückgestellt auf Winter- oder Normal-Zeit. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu gibt es hier.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Kaltgetränk unterm Heizpilz

Naja, wenn es, dank Umstellung auf Sommerzeit, abends länger hell ist, verbrauchen die Leute eben nicht, wie anfangs gedacht, weniger sondern mehr Energie. Weil sie halt wach sind und dann auch Sachen machen. Nicht was Sie denken, sondern Kino, Autofahren, Fitnessstudio und dann noch ein Kaltgetränk unter dem Heizpilz. Und im Winter sind die Leute ja auch wach und machen Sachen, die Energie verbrauchen, und dazu ist es dann noch dunkel und kalt, also braucht es noch mehr Energie, um alle diese Sachen zu machen. Kommen Sie noch mit? Oder brauchen Sie mehr Licht?

Brauchen wir den Weltspartag?

Tatsache ist: Die Zeitumstellung ist nicht nur ein ziemlicher Aufwand mit wenig Nutzen, unbeliebt ist sie noch dazu, irgendwie aus der Zeit gefallen. Genau wie, auch immer Ende Oktober, der Weltspartag! Und da wir es schon von Fünf- und 15-Jährigen hatten: Die kennen ja auch alle keine Sparkasse mehr von innen.

Pünktliche Zeitumstellung

Dabei hat der Sparkassen-Präsident gerade eine bemerkenswerte Parole ausgegeben: Energiesparen sei das neue Sparen. Dann ist Zeitumstellen vielleicht, wenn es schon beim Energiesparen nix bringt, vielleicht einfach eine neue Form der Pünktlichkeit. Oder inzwischen hat einfach jeder seine eigene Zeit, und im Falle eines Bundeskanzlers eben eine komplette Zeitenwende.

Mehr Meinungen im SWR

Stand
AUTOR/IN
Marie Gediehn