Die Basketballer der Gladiators Trier kämpfen in den Playoffs um den Aufstieg in die erste Bundesliga

Basketball-Zweitligist stellt sich neu auf

Gladiators Trier: "Wir wollen ein Bundesliga-Team werden!"

Stand
AUTOR/IN
Marc Steffgen
Foto von Marc Steffgen, Redakteur bei SWR Aktuell im Studio Trier

Nach dem verpassten Aufstieg stellen die Gladiators Trier die Weichen für die nächste Saison. Mit noch professionelleren Strukturen wollen sie die Rückkehr in die BBL schaffen.

Viel Zeit, um die Wunden nach dem verpassten Aufstieg zu lecken, haben sich die Gladiators Trier nicht gegönnt. Nur wenige Tage nach der bitteren Halbfinal-Niederlage gegen die Skyliners Frankfurt lädt die Vereinsführung zu ersten Pressekonferenz für die Saison 2024/25.

Die neue Vereinsführung der Gladiators Trier.
Die Vereinsführung der Gladiators Trier für die Saison 2024/25 (von links): Sportlicher Leiter Ralph Held, Trainer Jacques Schneider, Pressesprecher Alex Lessenich, Don Beck, Geschäftsführer Achim Schmitz.

Neuer sportlicher Leiter bei den Gladiators

Bei den Trierern dreht sich das Personalkarussell gerade sehr schnell: Mit Ralph Held kehrt der einstige Co-Trainer aus alten TVG-Bundesligazeiten zurück an die alte Wirkungsstätte.

Der neue sportliche Leiter soll den Jugend- und Profibereich besser verzahnen. Das mittelfristige Ziel: mehr Nachwuchsspieler sollen den Sprung ins Profiteam schaffen.

Coach Don Beck bei einer Auszeit während eines Spiels.
Coach Don Beck wechselt ins Präsidium der Gladiators und prophezeit dem Verein eine tolle Zukunft.

Kult-Trainer Don Beck wechselt als "President of Basketball Operations" ins Präsidium des Clubs. "Wir haben in den letzten Monaten das wahrscheinlich aufregendste Team in der Geschichte des Trierer Basketballs aufgebaut", so Beck sichtlich stolz.

Wir werden wieder ein BBL-Team werden!

Mit seiner 40-jährigen Basketball-Erfahrung auf der ganzen Welt wollte er dabei helfen, das Team noch zwei bis drei Schritte weiter zu bringen. "Vor uns liegt eine tolle Zukunft, wir werden wieder ein BBL-Team werden", so die verheißungsvollen Worte des scheidenden Cheftrainers.

Die Gladiators bedanken sich bei ihren Fans für die Unterstützung.
Behnam Yakchali (ganz rechts) und Evans Rapieque (zweiter von rechts) bleiben Gladiatoren.

Kern der Erfolgsmannschaft soll bleiben

Der neue Cheftrainer Jacques Schneider verrät im Pressegespräch die ersten Personalien: Eigengewächs Paul Stupperich wird Teil der Profimannschaft bleiben. Daneben bilden Evans Rapieque, Marco Hollersbacher und der Iraner Behnam Yakhchali den Kern der künftigen Manschaft.

Bei anderen Spielern der Erfolgstruppe gehe es derzeit nur noch um Details. "Wir sind weit in unseren Gesprächen, den Kern der Mannschaft zusammen zu halten", erklärt Schneider.

Eifel/Mosel/Hunsrück

Neues Angebot des SWR Studios Trier Nachrichten aus der Region Trier jetzt auf WhatsApp lesen

Das SWR Studio Trier ist jetzt auch auf dem Messenger-Dienst WhatsApp aktiv. Dort finden Sie regionale Nachrichten von Mosel und Saar, aus der Eifel, Hunsrück und Hochwald.

Neue Basketball-Spieler sollen nach Trier kommen

Die deutschen Positionen seien das absolut Entscheidende in der ProA. Das habe für die Gladiators in der abgelaufenen Spielzeit mit Marten Linssen, Maik Zirbes und Moritz Krimmer (wechselt nach Bamberg) gut funktioniert.

"Wir schauen jetzt, dass wir die besten Deutschen der ProA nach Trier holen können. Und wenn das passiert ist, werden wir die fehlenden Puzzleteile mit Importspielern auffüllen", so Cheftrainer Jacques Schneider zur Kaderplanung.

Karlsruhe

Wildcard für Tübingen oder Crailsheim? Basketball: Karlsruhe aufgestiegen, aber ohne BBL-Lizenz

Die Karlsruhe Lions stehen im Finale der 2. Basketball-Bundesliga und sind damit sportlich aufgestiegen. Trotzdem spielen sie in der kommenden Saison nicht in der BBL.

Basketball | 2. Bundesliga Gladiators Trier verpassen gegen Frankfurt Skyliners den Aufstieg

Die Niederlage gegen die Frankfurt Skyliners im letzten und entscheidenden Playoff-Spiel tat weh. Die Reaktionen der Gladiators Trier nach der verpassten Rückkehr in die Basketball-Bundesliga.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR RP