Rückspiel bei Arminia Bielefeld

Zweitliga-Relegation - SV Wehen Wiesbaden will Aufstieg klarmachen

Stand
AUTOR/IN
Rabea Amri

Nach dem klaren 4:0-Sieg im Hinspiel am Freitag steht Drittligist Wehen Wiesbaden kurz vor dem großen Ziel: Im Rückspiel in Bielefeld will das Team den Aufstieg schaffen.

Auf rund 800 Fans kann der SV Wehen Wiesbaden zählen. Sie werden nach Angaben des Fan-Beauftragten des Vereins den Weg von Wiesbaden nach Bielefeld antreten. Beim Relegations-Rückspiel gegen Arminia Bielefeld kann die Wiesbadener Mannschaft jede Unterstützung brauchen, um nach drei Jahren in der Dritten Liga erneut den Aufstieg in die Zweite Fußballbundesliga klarzumachen.

Perfekte Ausgangslage für Wehen Wiesbaden nach Hinspiel

Dabei könnten die Voraussetzungen kaum besser sein: Das Hinspiel zu Hause in der Brita-Arena hatte Wehen Wiesbaden am Freitagabend mit 4:0 gewonnen. Trainer Markus Kauczinski rechnet aber für das Rückspiel mit einer anderen und vor allem sehr kämpferischen Bielefelder Mannschaft.

"Wir haben eine Basis geschaffen. Wir wissen aber auch, dass uns was anderes erwartet… Es wird ein neues Spiel. Wir fangen von vorne an."

Wehen Wiesbaden feiert Zweitliga-Aufstieg zu früh

Denn dieses Mal wollen sich die Hessen nicht zu früh freuen. Am letzten Spieltag der Saison hatte sich das Team von Markus Kauczinski schon am Ziel seiner Träume gesehen: Fans und Mannschaft feierten bereits zusammen auf dem Rasen – in dem Glauben, sicher aufgestiegen zu sein. Doch dann wurde klar, dass Konkurrent Osnabrück in der Nachspielzeit noch zwei Tore geschossen hatte und somit in der Tabelle an Wiesbaden vorbeigezogen war.

Pläne für mögliche Aufstiegsfeier in Wiesbaden noch unklar

Am Dienstagabend soll der Aufstieg aber endgültig besiegelt werden. Ein öffentliches Public Viewing wird es nach Angaben der Stadt in Wiesbaden nicht geben. Daheimgebliebene Fans können das Spiel jedoch im Free TV auf SAT. 1 schauen. In einigen Wiesbadener Kneipen wird es außerdem übertragen. Über die mögliche Aufstiegsfeier haben die Stadt Wiesbaden und der Verein aber offenbar bereits geredet. Aber erst wenn alles klar ist, soll über die Party-Pläne informiert werden.

Stand
AUTOR/IN
Rabea Amri