Klimaaktivisten der Letzten Generation haben am Freitagmorgen die Saarstraße in Mainz blockiert. Auf der Straße saßen sechs Menschen. Wegen der kalten Temperaturenhaben hatten sie sich warm angezogen. Einige haben sich an der Straße festgeklebt. Es gab lange Staus.  (Foto: SWR, D. Brusch)

Stau im Berufsverkehr

Polizei beendet Blockade von Klima-Aktivisten in Mainz

Stand
AUTOR/IN
Corinna Lutz

Zum zweiten Mal in dieser Woche haben sogenannte Klimakleber in Mainz eine Hauptverkehrsstraße versperrt. Inzwischen fließt der Verkehr wieder.

Zivilen Ungehorsam nennen sie das oder gewaltfreien Widerstand. Die Aktivistinnen und Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" sind auch in Rheinland-Pfalz aktiv. Am Freitagmorgen hatten sich vier Männer und zwei Frauen erneut eine wichtige Einfallstraße in Mainz für ihre Proteste rausgesucht. In einer Pressemitteilung der Aktivisten hieß es: "Einige werden sich mit Sekundenkleber und auch besonders festen Kleber-Sandgemischen an der Fahrbahn festkleben."  Es ist bereits das zweite Mal in dieser Woche, dass die Klimakleber in Mainz aktiv sind.

Klimaaktivsten sorgen für Staus in Mainz

Auf der Saarstraße Richtung Mainzer Innenstadt hatte sich der Verkehr am Morgen laut Polizei bereits bis zum Europakreisel zurückgestaut. Die Polizei rief Autofahrer auf, die Anschlussstelle Mainz-Innenstadt an der A60 nicht zu nutzen. Gegen 9 Uhr habe man zwei Aktivisten weggetragen können, sagte Polizeisprecher Rinaldo Roberto. Dadurch sei eine Rettungsgasse freigemacht worden. Der Verkehr werde an der blockierten Stelle vorbei geleitet.

Blockade auf Saarstraße inzwischen beendet

Vier Menschen hatten sich mit den Händen auf der Straße nähe der Uni festgeklebt. Polizeisprecher Roberto sagte, dass zwei freigeflext werden mussten. Dabei sei die Straße beschädigt worden. Die Schäden seien wieder behoben und die entstandenen Löcher gefüllt. Der Stau auf der Saarstraße habe sich aufgelöst.

Protest vor Mainzer OB-Wahl

"Mit einem Tempolimit von 100 Kilometer pro Stunde auf Autobahnen und dem 9-Euro-Ticket für alle, könnte Deutschland schon viel bewirken. Aber es passiert einfach nichts", wird eine 60-jährige Teilnehmerin in einer Pressemitteilung der Klimaschützerinnen und Klimaschützer zitiert. Darin fordern sie die Kandidatinnen und Kandidaten der Mainzer OB-Wahl auch auf, die Demokratie wieder handlungsfähig zu machen. Am Sonntag wird in Mainz eine neue Oberbürgermeisterin oder ein neuer Oberbürgermeister gewählt.

Mainz

Letzte Generation Festgeklebt - Klimaaktivisten blockieren für zwei Stunden Straße in Mainz

Zum dritten Mal in drei Monaten haben sogenannte Klimakleber eine Hauptverkehrsstraße in Mainz blockiert. Es kam zu langen Staus im Berufsverkehr.

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Erst Klimakleben, dann Flieger Aktivisten im Flugzeug: „Letzte Generation“ beklagt Doppelmoral

Seit Tagen diskutiert Deutschland über zwei Klimakleber, die mit dem Flugzeug nach Südostasien geflogen sind. Die „Letzte Generation“ findet die Diskussion scheinheilig.

Psychologie Darum kann die Klimakrise gut verdrängt werden

Die Klimakrise kommt, doch ihr Ausmaß kann noch beeinflusst werden. Warum werden dennoch zu wenige Klimaschutzmaßnahmen ergriffen? Ein psychologischer Erklärungsansatz.

Stand
AUTOR/IN
Corinna Lutz