Die slowakische Nationalmannschaft trainiert im Mainzer Bruchwegstadion

Nationalteam hat Quartier zur EURO 2024 bezogen

EM-Fußballer aus der Slowakei in Mainz angekommen

Stand
AUTOR/IN
Alexander Dietz
Alexander Dietz ist Reporter im SWR Studio Mainz.
Ilona Hartmann
SWR-Autorin Ilona Hartmann

Während der Fußball-Europameisterschaft wohnt und trainiert das Team der Slowakei in Mainz. Das erste Training der Mannschaft fand öffentlich im Mainzer Bruchwegstadion statt.

Schon vor Tagen war das Stadion für den Besuch der slowakischen Nationalmannschaft umgestaltet worden und hatte das offizielle blaue EM-Branding bekommen. Jetzt sind die Spieler der Slowakei zur EM 2024 in Mainz angekommen und haben ihr erstes Training absolviert.

Öffentliches Training der Slowaken im Bruchwegstadion in Mainz

Das erste Training am Nachmittag war öffentlich, sodass sich auch die Mainzerinnen und Mainzer ein Bild von der Mannschaft von Nationaltrainer Francesco Calzona machen konnten. Auch Innen- und Sportminister Michael Ebling wollte vorbeikommen und den Generalsekretär des slowakischen Fußballverbandes, Peter Palenčík, und die Delegation der slowakischen Fußball-Nationalmannschaft in Rheinland-Pfalz persönlich begrüßen.

Die slowakische Nationalmannschaft beim ersten Training im Mainzer Bruchwegstadion.
Die slowakische Nationalmannschaft beim ersten Training im Mainzer Bruchwegstadion.

Die Mannschaft trainiert während der Fußball-Europameisterschaft regelmäßig im Stadion am Bruchweg. In der Gruppe E trifft die Slowakei dann ab kommender Woche auf Belgien, die Ukraine und Rumänien.

Die slowakische Nationalmannschaft kommt in Mainz an. Die Spieler wohnen während der EM im Hyatt Hotel. (Foto SWR Müller)
Die slowakische Nationalmannschaft kommt in Mainz an. Die Spieler wohnen während der EM im Hyatt Hotel.

Slowakische Mannschaft vor dem Hyatt-Hotel in Mainz von Fans begrüßt

Bei ihrer Ankunft in Mainz wurde die slowakische Nationalmannschaft bereits von Fans erwartet. Einige hatten Stickeralben dabei und wollten Autogramme. Während der EM sind die Spieler im Hyatt-Hotel direkt am Mainzer Rheinufer untergebracht.

Die Spieler der slowakischen Nationalmannschaft wurden bei ihrer Ankunft von Fans mit Stickeralben erwartet. (Foto SWR Müller)
Die Spieler der slowakischen Nationalmannschaft wurden bei ihrer Ankunft von Fans mit Stickeralben erwartet.

Der Verband hatte sich für dieses Hotel entschieden, weil es Erfahrung mit Fußballmannschaften habe. Schließlich übernachtet auch Fußball-Rekordmeister FC Bayern München zum Beispiel regelmäßig im "Hyatt Regency", wenn er in Mainz spielt.

Außerdem gebe es im Hotel ein Wellness-Center mit Schwimmbad, ein gut ausgestattetes Fitnessstudio und ausreichend Konferenzräume. Der Verband lobt aber auch die Lage in Mainz. Neben zwei Gruppenspielen im nahen Frankfurt bestreiten die Slowaken ihr drittes Spiel den Rhein runter in Düsseldorf.

Hotels in Mainz zur Fußball-EM gut gebucht

Laut der städtischen Marketinggesellschaft mainzplus sind die Hotels in Mainz während der EM gut ausgelastet. Vor allem an Tagen, an denen in Frankfurt EM-Spiele stattfinden. Auch einige slowakische Fans wurden in Mainz erwartet.

"Natürlich ist das nicht statistisch erfasst", sagt mainzplus-Geschäftsführer Marc André Glöckner mit Blick auf den EM-Effekt auf die Mainzer Hotels. "Aber die Hoteliers gehen davon aus, dass der ein oder andere slowakische Fan dabei sein dürfte."

Mainzer Willkommenspakete für slowakische Fans und Mannschaft

Um sowohl die Fans als auch die slowakische Mannschaft in Mainz zu begrüßen, hatte mainzplus mit der Hotelerie extra kleine Geschenke vorbereitet. "Wenn Fans und auch die Mannschaft ins Hotel kommen, werden sie ein kleines Willkommenspaket finden. Mit ein paar Postkarten mit schönen Sprüchen über Mainz, einem Stadtplan, einem Willkommensschreiben in slowakischer Sprache und einer kleinen Überraschung."

Glöckner und mainzplus hoffen, dass die slowakischen Gäste Mainz so in guter Erinnerung behalten werden. Vielleicht könnten so in den nächsten Jahren auch noch weitere Touristen aus der Slowakei in Mainz begrüßt werden, so Glöckner.

Mainzer Polizei auch auf den Wettbewerb vorbereitet

Die Mainzer Polizei wird die Mannschaft dabei nach eigenen Angaben begleiten. "Aber relativ locker", sagt Jörg Müller vom Polizeipräsidium Mainz. "Es gibt keine konkreten Gefährdungserkenntnisse für die EM oder den Aufenthalt der slowakischen Nationalmannschaft."

Mainz

Auto-Korso, Public Viewing und die Nationalmannschaft der Slowakei Mainzer Polizei bereitet sich auf Fußball-EM 2024 vor

Die slowakische Nationalmannschaft wird in Mainz ihr EM-Quartier beziehen. Die Mainzer Polizei ist gut darauf vorbereitet - und auch auf alle anderen Begebenheiten rund um das Turnier.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Die Polizei stehe aber in einem engen Austausch mit allen Polizeibehörden und würde laut Müller gegebenenfalls die Maßnahmen auch etwas anpassen. "Wenn tatsächlich euphorisierte slowakische Fans in Mainz sind, könnte es sein, dass man den ein oder anderen Kollegen oder Kollegin mehr sieht", sagt Müller mit einem Augenzwinkern.

Weil die Mainzer Polizei aber aktuell auch nicht davon ausgeht, dass es zu Problemen mit den slowakischen Fans kommen wird, steht einem slowakisch-meenzerischen Sommermärchen erstmal nichts im Wege.

Mehr zum Thema Fußball in Mainz

Mainz

Fußball | EM 2024 Shootingstar Brajan Gruda und die Resthoffnung auf den EM-Kader

Brajan Gruda hinterlässt bei der DFB-Elf einen starken Eindruck. Für den Mainzer Profi besteht sogar eine leise Hoffnung auf einen Platz im EM-Kader.

Mainz

Von Topklubs gejagt Das macht den Mainzer Shootingstar Brajan Gruda so begehrt

Nach einem starken Saison-Endspurt mit dem 1. FSV Mainz 05 winkt Brajan Gruda das Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Was zeichnet den Youngster aus?

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Mainz

Fußball | Bundesliga Lars Henriksen über Bruder Bo: "Ich habe ihn früher immer gewinnen lassen"

Dank Bo Henriksen hat Mainz 05 den Klassenerhalt in der Bundesliga noch geschafft. Sein Bruder Lars Henriksen erzählt im SWR-Interview, was für ein Typ der 05-Coach ist.