Das Blaulicht eines Polizeifahrzeugs (Foto: SWR)

Polizei sucht nach Zeugen

Wörth: Kinderbande überfällt 13-Jährigen

Stand

In Wörth haben mehrere Kinder einen Jungen überfallen. Es ist offenbar nicht das erste Mal, dass die Bande negativ auffällt.

Dem Bericht der Polizei vom Mittwoch zufolge sind die Kinder am Dienstag gemeinsam in einem Bus von Kandel nach Wörth (beide im Kreis Germersheim) gefahren. Schon auf der Fahrt soll die eine Gruppe einen 13-Jährigen drangsaliert haben, auch von Schlägen ist die Rede. Als der Junge dann an einer Bushaltestelle in der Innenstadt ausstieg, folgten ihm die anderen und nahmen ihm schließlich mit Gewalt seine Bauchtasche ab.

Kinderbande wohl schon länger aktiv

Als die Polizei von der Sache erfuhr, leitete sie eine Fahndung ein und spürte zwei Tatverdächtige auf. Bei den Tätern handelt es sich demnach um "eine zum Teil polizeibekannte Gruppe von Kindern aus Wörth." Die Bande wird auf etwa zehn Kinder geschätzt, die demnach zum Teil schon durch Diebstähle und Körperverletzungen aufgefallen sind. Und: Keines der Kinder ist älter als 13 Jahre, keines ist strafmündig. Alles, was die Polizei in dem Fall tun kann, ist, den Eltern und Erziehungsberechtigten ins Gewissen zu reden. Zudem sucht sie nach Zeugen. Angesprochen sind insbesondere die Eltern anderer Kinder, die mit im Bus saßen.

Debatte um Strafmündigkeit erneut entbrannt Mehr Straftaten von Kindern unter 14 Jahren in RLP

Die Zahl der Straftaten von Kindern unter 14 Jahren ist in Rheinland-Pfalz 2022 spürbar nach oben gegangen. Nun fordert auch die AfD eine Absenkung der Strafmündigkeit auf 12 Jahre.

Haben die Kinder mit dem Vorfall auf dem Maimarkt zu tun?

Das Ganze erinnert an einen Vorfall auf dem Maimarkt in Wörth im vergangenen Sommer: Ein Elfjähriger war damals von einem 13-Jährigen geschlagen worden. Danach soll er mit einem Messer den Vater des Jungen bedroht haben. Auch in diesem Fall hieß es anschließend, der 13-Jährige sei in einer Gruppe unterwegs gewesen, und er habe früher bereits Bekanntschaft mit der Polizei gemacht. Einen Zusammenhang wollte die Polizei auf SWR-Anfrage weder bestätigen noch dementieren. Das werde derzeit geprüft.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen

Noch vor dem Frühstück auf Stand sein? Mit dem neuen Newsletter "SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz" landen die Top-News und alles Wichtige für den Tag im Mailpostfach.

Mehr von der Polizei in RLP

Kaiserslautern

Vorbildliche Reaktion Busfahrer in Kaiserslautern sperrt Exhibitionisten in Bus ein - bis die Polizei kommt

Weil er schnell und geistesgegenwärtig gehandelt hat, hat ein Busfahrer in Kaiserslautern der Polizei dabei geholfen, einen mutmaßlichen Exhibitionisten zu schnappen.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

RLP

Pandemie offenbar Auslöser Mutmaßliche Umsturzpläne: Gegner von Corona-Maßnahmen aus RLP in Portugal gefasst

Die Polizei in Portugal hat einen Mann aus Rheinland-Pfalz festgenommen. Nach ARD-Informationen wird ihm vorgeworfen, eine kriminelle Vereinigung gegründet zu haben.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Aufs Handy: Nachrichten aus Ludwigshafen, der Süd- und Vorderpfalz

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:

Stand
AUTOR/IN
SWR