Das Grab von Helmut Kohl in Speyer (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

5. Todestag

Videoüberwachung an Grab von Helmut Kohl bleibt Streitpunkt

STAND

Auch fünf Jahre nach seinem Tod ist der Streit um Altkanzler Helmut Kohls Grab noch nicht beigelegt. Die Stadt Speyer drängt weiterhin auf eine Umgestaltung des Grabes. Großer Streitpunkt ist immer noch die Kameraüberwachung.

Ginge es nach der Stadt Speyer, wäre die Kamera längst von der Grabstelle verschwunden. Sie war auf Wunsch der Witwe Maike Kohl-Richter angebracht worden, um Vandalismus zu verhindern. In den vergangenen Jahren hat es nach Angaben der Stadt jedoch nie irgendwelche Zwischenfälle in diese Richtung gegeben.

Das Grab von Helmut Kohl in Speyer (Foto: SWR)
Auf Wunsch der Witwe Maike Kohl-Richter wurde das Grab von Helmut Kohl nach der Beisetzung 2017 eingezäunt.

Zaun und Kamera sollen weg

Unmittelbar nach der Beisetzung seien die Wünsche von Witwe Maike Kohl-Richter nach einer Videoüberwachung und Umzäunung des Grabs zur Verhinderung von Vandalismus "nachvollziehbar gewesen", sagt eine Sprecherin der Stadt. Nun sei es Zeit, beides abzubauen.

Polizei prüft Lage an Kohl Grab

Die Stadt hat deshalb das Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen um eine Einschätzung gebeten: Ist eine Überwachung des Grabs von Helmut Kohl aus Sicht der Polizei noch gerechtfertigt, oder nicht? Wie die Polizei die Lage bewertet - dazu will sich die Stadt noch nicht äußern. Erst soll Maike Kohl-Richter über die Ergebnisse informiert werden. Die Stadt Speyer unterstreicht in diesem Zusammenhang, dass sie nach wie vor an einer einvernehmlichen Lösung interessiert ist.

Das Grab von Helmut Kohl in Speyer im Januar 2022. (Foto: SWR)
Das Grab von Helmut Kohl in Speyer im Januar 2022.

Ein Gespräch zwischen Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD) und Kohl-Richter sei zunächst ohne Ergebnis geendet, teilte die Stadt mit. Weitere Gespräche sollen folgen. Neben Videoüberwachung und Umzäunung soll es dabei auch um das Holzkreuz auf dem Grab gehen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wünscht sie sich, dass das Grab jetzt in einen endgültigen Zustand mit einem Stein gebracht wird.

"Gab immer noch gern besucht"

Grundsätzlich sei es eine Ehre, dass Kohl als letzte Ruhestätte Speyer gewählt habe, sagt die Sprecherin. Kosten würden nicht anfallen, für die Stadt sei es eher eine "ideelle Verpflichtung", Kohls Vermächtnis weiterzutragen. Kurz nach der Beisetzung sei das Interesse am Grab sehr hoch gewesen. "Das hat naturgemäß abgenommen", so die Stadt-Sprecherin. Doch das Grab werde immer noch von Touristen besucht.

"Zum Grab ist alles gesagt."

Maike Kohl-Richter sagte im März, mit der Gestaltung vollziehe sie den letzten Willen ihres Mannes. "Zum Grab ist von mir aus öffentlich alles gesagt, was es dazu öffentlich zu sagen gibt", erklärt Kohl-Richter, "und ich will an dieser Stelle nur ergänzen, dass es traurig genug ist, dass in Deutschland jetzt auch noch das Grab meines Mannes zum Gegenstand einer wirklich pietätlosen, öffentlichen Debatte gemacht wird."

Helmut Kohl (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance/Frank Rumpenhorst)
Helmut Kohl Picture Alliance/Frank Rumpenhorst

Helmut Kohl wurde am 3. April 1930 in Ludwigshafen geboren und starb am 16. Juni 2017 in seinem Haus im Stadtteil Oggersheim. In Mainz trat der promovierte Politologe 1969 das Amt des Ministerpräsidenten an. 1976 wechselte er in die Bundespolitik, von 1982 bis 1998 war er Kanzler.

Speyer

Grab von Altbundeskanzler Helmut Kohl Stadt Speyer will Kamera von Kohl-Grab entfernen

Im Juni jährt sich Helmut Kohls Todestag zum fünften Mal. Über sein Grab mit Zaun und Kamera wird noch immer diskutiert. Nun schreitet die Stadt ein.  mehr...

Speyer

Diskussion um Kohl-Grab geht weiter Walter Kohl: "Ich würde mir wünschen, dass er ins richtige Grab umgebettet wird."

Die Diskussionen um das Grab von Helmut Kohl in Speyer reißen nicht ab. In einem Interview mit dem SWR sagte Walter Kohl, der Sohn des Altkanzlers, er würde sich für seinen Vater ein anderes Grab wünschen.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN