Bei einem Unfall auf der A61 bei Mendig wurde ein Auto unter einem Lkw eingeklemmt. (Foto: SWR)

Fahrbahn wieder frei

Schwerer Unfall auf A61 bei Mendig: Mann eingeklemmt

Stand

Bei einem schweren Unfall auf der A61 zwischen Mendig und Wehr wurde am Mittwochmorgen ein Mann in seinem Auto eingeklemmt. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden.

Die Feuerwehr wurde nach eigenen Angaben kurz nach acht über den Unfall auf der A61 informiert. Demnach war ein Auto unter einen Lkw gerutscht. Wie der Wehrleiter der Feuerwehr Mendig, Stephan Schüller, berichtet, mussten sie eine sogenannte "Crash-Rettung" durchführen: "Die Zeit hat gedrängt, weil der Fahrer so stark eingeklemmt war."

Mann aus Autowrack befreit

Das Auto sei dann nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst mit einer Seilwinde unter dem Lkw rausgezogen worden. Danach wurde der Mann laut Schüller aus dem Autowrack befreit und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Weitere Personen seien bei dem Unfall nicht verletzt worden.

Acht Kilometer langer Rückstau auf der A61

Die Autobahn 61 zwischen Mendig und Wehr wurde nach Angaben der Polizei für die Bergungsarbeiten voll gesperrt. Durch die Straßensperrung kam es demnach zu einem Rückstau von rund acht Kilometern.

Stand
AUTOR/IN
SWR