Eine Katze steht in einem Tierheim am Gitter ihres Käfigs.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Immer mehr Menschen geben ihre Tiere ab

Tierheim in Ransbach-Baumbach braucht Spenden für Neubau

STAND

Viele Tierheime im Norden von RLP sind überfüllt und leiden unter den hohen Energie- und Futterkosten. Das Tierheim in Ransbach-Baumbach braucht zudem auch wegen seines Neubaus Unterstützung.

Das Team des Tierheims in Ransbach-Baumbach hat sich an den SWR gewandt und beschreibt die Lage: "Kein Tag vergeht mittlerweile ohne Anfragen von Leuten, die sich ihre eigenen Tiere nicht mehr leisten können oder wollen." Gründe dafür seien die gestiegenen Kosten für Lebensmittel sowie die hohen Energiepreise und die Tierarztkosten, die sich durch die neue Gebührenordnung fast verdoppelt haben.

Das alles bringe das Tierheim in Ransbach-Baumbach an die Grenze dessen, was man noch leisten könne. Das Team müsse sich die Frage stellen, ob es in Zukunft noch weitere Tiere aufnehmen könne - oder das wegen Überfüllung ablehnen müsse. In dem Schreiben heißt es weiter, trotzdem wolle man nicht aufgeben. Deshalb bitte man "jeden, der es kann, um Hilfe". Konkret gehe es um Spenden für den Neubau des Tierheims.

Tierheim in Ransbach-Baumbach stößt an seine Grenzen (Foto: SWR, SWR)
Das Tierheim in Ransbach-Baumbach stößt an seine Grenzen, auch, weil immer mehr Menschen ihre Tiere abgeben müssen. SWR

Tierheim in Ransbach-Baumbach braucht Spenden für Neubau

Nach Angaben von Anna Burgmann vom Tierheim Ransbach-Baumbach haben die Bauarbeiten schon begonnen, der Neubau wird aber deutlich teurer als zunächst gedacht. Zunächst hatte man demnach mit Kosten von rund 1,8 Millionen Euro geplant. Inzwischen koste der Neubau vermutlich mehr als zwei Millionen Euro.

Gründe dafür seien die stark gestiegenen Preise für Firmen, Handwerker und Baumaterial. Das Tierheim-Team habe "gerackert, gebettelt, gespart und beantragt, wo es nur irgendwie ging", trotzdem werde am Ende Geld fehlen, um den Neubau fertig zu stellen.

Deshalb hat das Tierheim Ransbach-Baumbach einen Spendenaufruf gestartet: Die Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Tierheims.

Hohe Auflagen der Behörden für das Tierheim Ransbach-Baumbach

Das Tierheim Ransbach-Baumach stand in der Vergangenheit immer wieder vor der Schließung. Hintergrund waren neue Auflagen der Behörden, die kritisierten, es fehlten etwa Container, um Katzen und Hunde in Quarantäne halten zu können. Der Neubau soll nach Auskunft des Tierheims deshalb eine eigene Quarantäne-Station bekommen. Zudem sollen die Tiere dann mehr Auslauf haben. Auch ein Aufenthaltsraum für die Mitarbeiter sei geplant.

Finanziert wird der Neubau durch eine Förderung des Landes und Sponsoren. Wie das Tierheim weiter mitteilt, wurde dem Tierheim das Grundstück von privater Seite zu einem geringen Preis zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema "Tierheime"

Tierheim am Limit – wenn Haustiere zum Luxus werden

Ohnehin überfüllt, sorgen Pandemie, steigende Energiekosten und Tierarztpreise dafür, dass Haustiere zum Luxus werden. Für das Tierheim bedeutet das: noch mehr Gäste. Trotzdem versuchen die Mitarbeiter*innen im Tierschutzverein Stuttgart, ihre Tiere nachhaltig zu vermitteln.

made in Südwest SWR Fernsehen BW

Andernach

Gestiegene Lebenshaltungs- und Tierarztkosten Tafeln für Tiere in Andernach und Kastellaun erleben Ansturm

Die beiden Tafeln für Tiere im Norden von Rheinland-Pfalz werden derzeit von besonders vielen Menschen aufgesucht. Mitunter kann weniger Futter als sonst ausgegeben werden.

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ersfeld

Viele Anfragen von Tierbesitzern Gnadenbrothof für Tiere in Ersfeld braucht Spenden und Helfer

So viele Anfrage von Menschen, die ihre Tiere loswerden wollen, hatte der Gnadenbrothof in Ersfeld noch nie. Gleichzeitig braucht der Hof mehr Spenden und Helfer.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
SWR