Eines der Bürgerautos im Kreis Mayen-Koblenz (Foto: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz/Pressestelle)

Kostenloses Angebot des Landkreises

E-Bürgerautos im Kreis Mayen-Koblenz sind ein Erfolg

STAND

Seit Mitte Mai können sich die Einwohner in acht Gemeinden und Stadtteilen im Kreis Mayen-Koblenz kostenlose E-Autos ausleihen. Inzwischen sind sie schon rund 44.000 Kilometer damit gefahren.

Nach Angaben des Kreises Mayen-Koblenz werden mit jedem der kostenlosen E-Autos pro Tag mehr als 120 Kilometer zurück gelegt. "Die Fahrtleistung übertrifft damit deutlich unsere Erwartungen", sagt René Leßlich, der Klimaschutzmanager des Kreises. Mehr als 230 Personen haben nach seinen Angaben die elektrischen Autos bereits genutzt. Registriert haben sich sogar mehr als 900 Personen.

Kreis Mayen-Koblenz: Auch Probleme mit kostenlosen E-Autos

Es gebe aber auch Probleme, räumt der Kreis ein: Einzelne Nutzer würden die Fahrzeuge oft Wochen im Voraus buchen. Andere Interessenten kämen so nicht zum Zug. Außerdem komme es immer vor, dass die kostenlosen E-Bürgerautos zwar gebucht, dann aber doch nicht genutzt würden, sagt Nico Hickel. Er kümmert sich zusammen mit Leßlich um das Projekt. Das führe oft zu Unmut bei anderen Menschen, die sich die kostenlosen E-Autos ausleihen wollten.

Video herunterladen (20,8 MB | MP4)

Verbesserung am Buchungssystem für E-Bürgerautos werden beraten

Da die Fahrzeuge gegenwärtig bis zu 48 Stunden am Stück gebucht werden können, entstünden zudem oft große Lücken, in denen sie ungenutzt herumstehen. Um das in Zukunft zu vermeiden, wird der Ausschuss für Umwelt, Klima und Verkehr des Kreises Mayen-Koblenz in seiner nächsten Sitzung Mitte September darüber beraten, wie man das Buchungssystem ändern und verbessern kann.

An dem drei Jahre dauernden Projekt nehmen die Verbandsgemeinden Pellenz, Maifeld, Rhein-Mosel, Weißenthurm sowie die Städte Andernach, Mayen, Bendorf und Mendig teil. Innerhalb der Städte und Verbandsgemeinden sind die Fahrzeuge während dieser Zeit in unterschiedlichen Stadtteilen und Ortsgemeinden stationiert - momentan in Andernach-Eich, Mayen-Kürrenberg, Bendorf-Mülhofen, Mülheim-Kärlich, Winningen, Mertloch, Plaidt und Mendig.

Alle Informationen zu den Standorten sowie zum Ausleihen der Fahrzeuge gibt es unter www.kvmyk.de/e-buergerauto.

Koblenz

Pilot-Projekt im Hunsrück ist Vorbild Bürger im Kreis Mayen-Koblenz können bald kostenlos E-Autos ausleihen

Carsharing und E-Mobilität auf dem Land? Kommerzielle Anbieter haben wenig Interesse. Der Rhein-Hunsrück-Kreis zeigt, dass es funktioniert. Ab Mai zieht der Kreis Mayen-Koblenz nach.  mehr...

Kaiserslautern

Vom E-Bike bis zum E-Auto Bürger in Kaiserslautern testen E-Mobilität

"Elektromobilität" ist das neue Zauberwort. Doch viele sind E-Autos oder E-Fahrräder bisher noch gar nicht gefahren. Auf dem Betzenberg in Kaiserslautern konnte man diese Fahrzeuge jetzt ausprobieren.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Das Elektro-Dorfauto - ein Pilotprojekt aus dem Hunsrück

Ein E-Auto kostenlos für alle Einwohner eines Dorfes - acht Gemeinden im Rhein-Hunsrück-Kreis proben ein Jahr lang diese besondere Form des Carsharing. Die Kosten übernimmt der Landkreis.  mehr...

natürlich! SWR Fernsehen

Neuer Trend Mieten statt kaufen

Warum viel in ein teures Produkt investieren, wenn man dieses für weniger Geld vorübergehend besitzen kann? Diese Einstellung setzt sich immer mehr durch.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Die Ökonomie des Teilens

"Mein Haus, mein Auto, mein Boot" sagt der eine und zeigt sie dem Freund auf dem Smartphone. "Meine Häuser, mein Autos, meine Boote" erwidert der andere. Diese pfiffige Werbung des Internetportals "Why own it?" (warum besitzen) bringt die "Sharing Economy", die Ökonomie des Teilens auf den Punkt.  mehr...

Sozialer Konsum "Share" – Durch Einkaufen die Welt retten?

"Share" verkauft Seife, Wasser und Nussriegel in deutschen Supermärkten. Die Erlöse gehen an soziale Projekte. Doch Share will bald Profit machen. Wie passt das zusammen?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR