Zweibrücken

Mediator soll Streit um Parkbräu-Gelände schlichten

STAND

Die Stadt Zweibrücken sucht derzeit einen Mediator, um den Streit wegen der Bebauung des ehemaligen Parkbräu-Geländes zu klären. Bereits im Januar 2021 hatten Anwohnende erfolgreich gegen den Bebauungsplan geklagt. Zurzeit ruhen die Bauarbeiten auf dem rund drei Hektar großen Areal in Zweibrücken. Nach Angaben eines FDP-Mitglieds im Stadtrat sind auch in einem neuen Bebauungsplan-Verfahren die Einwände von Anwohnenden zurückgewiesen worden. Um den Streit zwischen Anwohnenden und Investor zu klären, soll nun ein unabhängiger Mediator gefunden werden. Nach Angaben der Stadt laufen die Vorbereitungen für die Mediation derzeit. Der Investor plant, das ehemalige Brauerei-Gelände mit einem Hotel, Pflegeeinrichtungen und Mehrfamilienhäusern zu bebauen. Die Anwohnenden kritisieren, dass das Gelände zu klein sei für die geplante Größe der Wohnblöcke.

STAND
AUTOR/IN