Stimmzettel liegen aufgestapelt im Vordergrund, dahinter sind Wahlhelfer in Kusel an Tischen mit dem Auszählen der Stimmen beschäftigt. (SWR)

Kommunal- und Europawahl 2024

Kaum Zwischenfälle in Wahllokalen im Westen der Pfalz

Stand

In der Westpfalz verlief der Wahlabend und das darauffolgende Auszählen der Stimmen größtenteils friedlich. Das haben mehrere Kommunen auf SWR-Anfrage mitgeteilt. Zwischenfälle gab es nur vereinzelt - wie beispielsweise in Zweibrücken.

In den meisten Wahllokalen in der Westpfalz hatten die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer einen ruhigen Arbeitseinsatz. Größere Probleme gab es im Großen und Ganzen nicht. Einzige Ausnahme: In Zweibrücken-Ixheim haben Wahlbeobachter die Wahlhelfer nach Angaben eines Stadtsprechers bedrängt und beim Auszählen der Stimmzettel gestört.

Wahlbeobachter stören Wahlhelfer in Zweibrücken

In einem Wahllokal in Zweibrücken-Ixheim hatten sich Wahlbeobachter beim Auszählen der Stimmen nicht nur auf das Beobachten beschränkt. Nach Angaben der Stadt mussten die Personen im Wahllokal durch den Wahlvorsteher zurechtgewiesen und daran erinnert werden, dass sie lediglich zur Beobachtung anwesend sein könnten und damit weder beim Auszählen noch bei anderen Entscheidungen mit abstimmen dürften. Außerdem wurde den Wahlbeobachtern erklärt, einen gebührenden Abstand zu den Wahlhelfern zu halten. Die Situation hatte sich laut Stadt schnell wieder beruhigt, sodass auch die Polizei nicht verständigt werden musste.

Verbandsgemeinden berichten von ruhiger Wahlnacht

In anderen Kommunen der Westpfalz sind bisher keine weiteren Konflikte zwischen Wahlbeobachtern und Wahlhelfern bekannt geworden. Die Verbandsgemeinde Weilerbach hat dem SWR allerdings zurückgemeldet, dass die Situation in Schwedelbach etwas angespannter gewesen sein soll. Zu tun hatte das wohl laut Verbandsgemeinde mit dem ersten Kandidieren der AfD für den Gemeinderat dort.

Kaiserslautern

Höhe- und Tiefpunkte der Wahl Knappe Kiste: So kurios liefen Kommunalwahl und Europawahl im Westen der Pfalz

Der Super-Wahltag hat der Westpfalz viele Ergebnisse beschert. Von kuriosen, unglaublichen Wahl-Geschichten, knappen Kisten und Orten, wo die SPD zur Splitterpartei wird.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Lange Wahlnächte im Westen der Pfalz

Das Auszählen der Stimmen hat in vielen Gemeinden bis tief in die Nacht gedauert. Grund waren die vielen Stimmzettel, die bei dieser Wahl auszufüllen waren. Auch in manchen Wahlkabinen hat es aufgrund der vielen verschiedenen Wahlzettel am Wahltag etwas länger gedauert.

Kaiserslautern

Höhe- und Tiefpunkte der Wahl Knappe Kiste: So kurios liefen Kommunalwahl und Europawahl im Westen der Pfalz

Der Super-Wahltag hat der Westpfalz viele Ergebnisse beschert. Von kuriosen, unglaublichen Wahl-Geschichten, knappen Kisten und Orten, wo die SPD zur Splitterpartei wird.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Kaiserslautern

AfD kann Mandate fast verdoppeln Nach Kommunalwahl: Neue Ordnung im Stadtrat Kaiserslautern

Nach dem Auszählen aller Stimmen ist klar, die SPD kann ihren ersten Platz im Kaiserslauterer Stadtrat verteidigen. Aber nur knapp – vor allem die AfD hat deutlich dazugewonnen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Dahn

Dahner Bürgermeister im Interview Kreis Südwestpfalz: Freie-Wähler-Kandidat schießt von Platz 26 auf 1

Bei der Kommunalwahl stand Holger Zwick weit unten auf der Liste der Freien Wähler. Jetzt zieht er trotzdem in den Kreistag Südwestpfalz. Warum, erklärt er im Interview.

Stand
Autor/in
SWR