Geschätzt zwei Millionen streunende Katzen leben in Deutschland (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Tierschutz

Tierschützer in Kusel rufen auf: "Lassen sie ihre Katzen kastrieren"

STAND

Der Tierschutzverein im Kreis Kusel beteiligt sich an den landesweiten Katzenkastrationswochen. Die Aktion wird von vielen Tierärzten im Kreis unterstützt.

Die meisten Katzen sind sogenannte Freigänger und damit draußen unterwegs. Sie streifen durch die Nachbarschaft – und dann ist es oft schnell passiert: Die Katze ist trächtig. Denn Kater sind bereist mit ca. sieben Monaten geschlechtsreif und Katzen können schon mit sechs Monaten Nachwuchs bekommen. Acht bis neun Wochen später kommen dann die Jungen zur Welt. Und die müssen sich dann oftmals irgendwie als Straßenkatzen durchschlagen.

Tierärzte unterstützen Kastration der Katzen

Um Katzenbesitzer aufmerksam zu machen und vielen Jungtieren Leid zu ersparen, beteiligt sich der Tierschutzverein Kusel jedes Jahr an den Katzenkastrationswochen. "Lassen Sie ihre Katze im Januar kastrieren, bevor sie im Frühjahr Junge bekommt" - so lautet das Motto in diesem Jahr. Nach Angaben der Tierschützer werden bei der Aktion im Kreis Kusel jedes Jahr mehr als 100 Katzen kastriert. Katzenhaltern, die ihr Tier während der Aktionswoche kastrieren lassen, werden nämlich 20 Prozent der Kosten für die Operation, die im Übrigen reine Routine ist, vom Tierschutzverein erstattet. Das wird dadurch möglich, weil die Tierärzte im Kreis Kusel einen Teil ihrer Einnahmen an den Tierschutzverein spenden. Die Katzenkastrationswochen gehen bis zum 28. Januar.

Baden-Württemberg

Kastrationspflicht für Katzen Viele Gemeinden in BW führen Katzenschutzverordnung ein

Anfang des Monats hat die Stadt Lahr die Katzenschutzverordnung eingeführt. Laut dem Tierschutz ist das die einzige Option, die Population von wildlebenden Katzen einzudämmen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Speyer

Fortpflanzung mit Streunern stoppen Katzen in Speyer müssen jetzt kastriert und registriert werden

Katzenbesitzer in Speyer müssen ihre freilaufenden Katzen ab sofort registrieren und kastrieren lassen. Für die Umsetzung der neuen Katzenschutzverordnung haben die Bürger drei Monate Zeit.

Altensteig

Tierschutz möchte Problem bewältigen Wilde Katzen streunen bei Altensteig herum

In Walddorf bei Altensteig im Kreis Calw gibt es ein Problem mit wilden Katzen. Rund 35 Tiere streunen im Dorf herum. Sie vermehren sich und haben Krankheiten.

STAND
AUTOR/IN
SWR