Die Füße eines Babys sind in einem Kinderbett zu sehen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Fabian Strauch)

Frühchen Ella muss noch eine Weile in Klinik bleiben

Gleich drei Neujahrsbabys am Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern

STAND

Am 1. Januar 2023 haben am Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern gleich drei Neujahrsbabys das Licht der Welt erblickt.

Den Anfang machte die kleine Ella, die als Frühchen noch eine Zeit in der Kinderklinik bleiben muss. Nach Angaben der Klinik wurde das Mädchen um 14.05 Uhr geboren, wiegt gerade einmal 1.160 Gramm und ist 40 Zentimeter groß, da sie einige Wochen zu früh auf die Welt gekommen ist. Derzeit wird sie in der Kinderklinik versorgt und aufgepäppelt, wo sie zunächst noch eine Weile bleiben muss.

Neujahrsbaby Ella muss als Frühchen noch eine Weile in der Kinderklinik bleiben (Foto: Pressestelle, Westpfalz-Klinikum )
Die Eltern Nadine Anthes und Niko Feldner nutzen jede freie Minute, um Zeit mit ihrer Tochter Ella zu verbringen, die als Frühchen noch eine Weile in der Kinderklinik bleiben muss. Pressestelle Westpfalz-Klinikum

Weitere Babys an Neujahr in Kaiserslautern geboren

Um 17.44 Uhr kam nach Angaben des Westpfalz-Klinikums dann der kleine Yekta zur Welt. Der Junge wiegt 3.655 Gramm und ist 52 Zentimeter groß. Seine Eltern freuen sich sehr über den Neuankömmling, dessen Name "der Einzigartige" bedeutet.

Das dritte Neujahrsbaby in Kaiserslautern hört auf den Namen Anes Reshul und wurde um 22.55 Uhr geboren. Er kam mit 3.265 Gramm und 52 Zentimetern zur Welt. Seine Eltern und seine vier Geschwister freuen sich sehr über seine Ankunft.

2022 sind im Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern rund 1.200 Kinder geboren worden.

Mehr zum Thema Baby

RLP

Weniger Geburtskliniken Viele Kreißsäle in Rheinland-Pfalz geschlossen: Hilfe, wo kriege ich mein Baby?

In Rheinland-Pfalz wurden in den vergangenen Jahren etliche Geburtsstationen in Krankenhäusern geschlossen. Ob dadurch die Versorgung gefährdet ist, ist strittig. Doch eins steht fest: Werdende Mütter müssen immer länger fahren, um in die Klinik zu kommen.

Medizin Frühchen und ihre Eltern – Hilfen beim vorzeitigen Start ins Leben

Immer mehr Frühgeborene können gerettet werden, dank intensiver medizinischer Versorgung. Aber auch die Eltern müssen betreut werden. Sie wurden ja viel zu früh Mutter und Vater. Von Mareike Gries

SWR2 Wissen SWR2

SWR2 Leben Unterwegs mit einer Frühchenexpertin

Simone Engelhardt begleitet Eltern von Frühchen. Sie weiß, welche Fragen und Sorgen Eltern von zu früh geborenen Kindern bewegen. Erst die große Angst, ob die Winzlinge es überhaupt schaffen werden, dann die Erfahrung, dass sie sich in vielem langsamer entwickeln als reif geborene Kinder.

SWR2 Leben SWR2

Medizin Was braucht ein Frühchen zum Überleben

Fast jedes zehnte Kind in Deutschland wird zu früh geboren, das sind rund 65.000 Babys. Heute weiß man, welche Faktoren für ihr Überleben und ihre Entwicklung notwendig sind.

Ludwigshafen

Neujahrsbabys in der Vorderpfalz Erstmals kein Neujahrskind im Marienkrankenhaus Ludwigshafen

In den Kliniken der Vorderpfalz haben am 1.1. wieder einige Babys das Licht der Welt erblickt - nur das Marienkrankenhaus ging leer aus.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Contwig

Feuerwehreinsatz auf der A8 Mutter rettet Baby aus brennendem Auto bei Contwig

Auf der A8 im Kreis Südwestpfalz ist am Sonntag ein Auto in Flammen aufgegangen. Die Fahrerin konnte sich und ihr Kind gerade noch Sicherheit bringen.

STAND
AUTOR/IN
SWR