Krise in Niger: "Militärintervention wird scheitern"

Stand
AUTOR/IN
Laura Koppenhöfer

Audio herunterladen (5,7 MB | MP3)

Der Putsch in Niger hält weiter die Welt in Atem: Bahnt sich in der Sahelzone der nächste große Konflikt an? Auf der einen Seite stehen die Militärjuntas von Niger, Mali und Burkina Faso. Auf der anderen die Wirtschaftsgemeinschaft der Westafrikanischen Staaten ECOWAS. Bisher hat kein Versuch der Deeskalation gewirkt. Was also tun? Der Experte Ulf Laessing ist sich sicher: "Ich denke, eine Militärintervention wird scheitern. Da ist das Risiko zu groß, dass es zum Bürgerkrieg führt wie im Sudan." Laessing ist Leiter des Regionalprogramms Sahel der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung, arbeitet seit Jahren in der malischen Hauptstadt Bamako und kennt die Region. Welche Wege er sieht, die Eskalation noch zu verhindern, erklärt er im Gespräch mit SWR2 Aktuell-Moderatorin Laura Koppenhöfer.

Stand
AUTOR/IN
Laura Koppenhöfer