Landkreistag: Geflüchtete bald wieder in Turnhallen?

Stand
AUTOR/IN
Andreas Böhnisch

Audio herunterladen (5,3 MB | MP3)

Wegen der anhaltend hohen Zahl an Menschen, die nach Deutschland kommen - aus der Ukraine, auf der Flucht vor anderen Konflikten oder auf der Suche nach Perspektiven - hat Ulm einen temporären Aufnahmestopp beschlossen. Viele andere Kommunen in Deutschland klagen ebenfalls, die Kapazitäten ihrer Asyl-Unterkünfte seien erschöpft. In Tübingen werde es spätestens zum Ende des Jahres soweit sein, dass die Behörden Menschen nur noch in Turnhallen unterbringen könnten, befürchtet Joachim Walter (CDU). Er ist Landrat im Kreis Tübingen, Präsident des Landkreistags Baden-Württemberg und Vizepräsident des Deutschen Landkreistags. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch erklärt er, was die Kommunen und Kreise vom Bund und den Ländern in dieser Lage erwarten.

Stand
AUTOR/IN
Andreas Böhnisch