Anton Hofreiter (Grüne): Nach Ausschreitungen in Brasilien mehr Zusammenarbeit

STAND
AUTOR/IN
Andreas Herrler

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Nach dem Sturm radikaler Bolsonaro-Fans auf das brasilianische Regierungsviertel sind die Schäden enorm - auch für das Image der brasilianischen Demokratie. Rund 1.500 Menschen wurden festgenommen. Der Grünen-Politiker Anton Hofreiter ist stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Brasilianischen Parlamentariergruppe. Als Reaktion auf die Ausschreitungen empfiehlt er, deutlich zu machen, "dass man an der Seite des gewählten demokratischen Präsidenten steht". So könne man auch signalisieren, dass diejenigen, die sich an den Übergriffen beteiligt haben, "international isoliert sind". Wo die Zusammenarbeit mit Brasilien jetzt intensiviert werden sollte und welche Fehler in der Vergangenheit gemacht wurden, erklärt Hofreiter im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.

STAND
AUTOR/IN
Andreas Herrler