Fahnder der Kripo beschlagnahmen Drogen und Bargeld, Tatverdächtiger ist in Haft (Foto: Pressestelle, Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)

Mutmaßlicher Drogenhändler in U-Haft

Polizei Neu-Ulm beschlagnahmt kiloweise Marihuana und Kokain

Stand

Nach umfassenden Ermittlungen hat die Kripo in Neu-Ulm einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. In seiner Wohnung wurden kiloweise Drogen gefunden. Der Mann ist in U-Haft.

Die Kripo Neu-Ulm hat einen mutmaßlichen Drogenhändler gefasst, bei ihm wurden kiloweise Drogen gefunden. Der Mann sei nach der Festnahme am vergangenen Freitag inzwischen in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Beschuldigter schon länger in der Drogenszene aktiv

Der 30-jährige Beschuldigte stehe schon länger im Verdacht, mit Drogen zu handeln. Er ist nach Erkenntnissen der Ermittler schon seit geraumer Zeit in der Szene aktiv und hat mehrfach Drogen verkauft. Zuletzt habe man konkretere Erkenntnisse zum Handel des Mannes gewonnen, die schließlich in der Festnahme mündeten.

Zehn Kilogramm Marihuana, außerdem Kokain und Bargeld

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten laut der Mitteilung zehn Kilogramm Marihuana, anderthalb Kilogramm Kokain sowie Bargeld im fünfstelligen Bereich. Der Ermittlungen in dem Fall dauern weiterhin an.

Mehr zu Ermittlungen gegen Drogenhandel

Ulm

Letzter Arbeitstag für Diensthündin Vicky Ulmer Hauptzollamt - Drogenspürhündin nach zehn Jahren jetzt im Ruhestand

Schäferhündin Vicky war mit ihrer speziell geschulten Nase zehn Jahren in Sachen Rauschgift beim Hauptzollamt Ulm tätig. Am Donnerstag war ihre Spürnase zum letzten Mal in Aktion.

Altenstadt

Drogenfund bei Fahrzeugkontrolle auf der A7 Altenstadt: Polizei findet 16 Kilogramm Kokain in Auto

16 Kilogramm Kokain sind bei einer Kontrolle auf der A7 bei Altenstadt in einem Auto gefunden worden. Laut Polizei haben die Drogen einen Wert von rund einer Million Euro.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Ulm

Eine Frau und drei Männer vor Gericht Streit um Drogen mit Machete in Ulm: Vier Angeklagte verurteilt

Ein Streit um Drogen eskaliert und artet in Ulm in einen Kampf mit einer Machete auf offener Straße aus. Jetzt hat das Landgericht drei Männer und eine Frau verurteilt.

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

Stand
AUTOR/IN
SWR