Kokain - Schriftzug in weißem Pulver (Foto: IMAGO, IMAGO / Steinach)

Drogenfund bei Fahrzeugkontrolle auf der A7

Altenstadt: Polizei findet 16 Kilogramm Kokain in Auto

Stand

16 Kilogramm Kokain sind bei einer Kontrolle auf der A7 bei Altenstadt in einem Auto gefunden worden. Laut Polizei haben die Drogen einen Wert von rund einer Million Euro.

Die Polizei hat bei einer Fahrzeugkontrolle an der A7 bei Altenstadt (Kreis Neu-Ulm) 16 Kilogramm Kokain sichergestellt. Die Drogen haben einen Wert von rund einer Million Euro, so das Bayerische Landeskriminalamt.

16 Kilogramm Kokain in der Stoßstange

Das Kokain war an der hinteren Stoßstange des Wagens versteckt. In dem Schmuggelversteck fanden die Beamten laut Mitteilung insgesamt 15 Drogenpakete. Sie nahmen den 32-jährigen Fahrer des Wagens vorläufig fest. Das Amtsgericht Memmingen erließ inzwischen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen.

Die Fahrzeugkontrolle war bereits am Montag vergangener Woche. Der Fahrer des Wagens stammt aus Essen. Er war auf der Autobahn A7 in Richtung Süden unterwegs, als er bei Altenstadt angehalten wurde. Noch in derselben Nacht wurde die Wohnung des Mannes in Essen durchsucht.

Mehr zum Thema Drogen

Ulm

Eine Frau und drei Männer vor Gericht Streit um Drogen mit Machete in Ulm: Vier Angeklagte verurteilt

Ein Streit um Drogen eskaliert und artet in Ulm in einen Kampf mit einer Machete auf offener Straße aus. Jetzt hat das Landgericht drei Männer und eine Frau verurteilt.

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

Neu-Ulm

Geplanter Einsatz im Zuge von Ermittlungen Festnahmen in der Drogenszene in den Kreisen Heidenheim und Neu-Ulm

Die Tatverdächtigen sollen mit Betäubungsmitteln gehandelt haben. In der Nacht auf Freitag hat es deshalb mehrere Polizeieinsätze und Festnahmen in den Landkreisen Heidenheim und Neu-Ulm gegeben.

Stand
AUTOR/IN
SWR