Ein Tatverdächtiger soll in Schwäbisch Gmünd bei einem Streit ein Messer gezogen und einen 18-Jährigen schwer verletzt haben (Symbolfoto).

Streit löste Tat aus

Mann in Schwäbisch Gmünd mit Messer schwer verletzt

Stand

In der Innenstadt von Schwäbisch Gmünd ist ein 18-jähriger Mann am Freitagabend mit einem Messer schwer verletzt worden. Die Polizei nahm fünf Menschen fest.

In der Innenstadt von Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) ist ein 18-Jähriger bei einer Auseinandersetzung am Freitagabend mit einem Messer schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen kannten sich der 17-jährige Tatverdächtige und das Opfer. Sie seien zunächst in Streit geraten.

Audio herunterladen (382 kB | MP3)

Polizei nimmt nach Tat fünf Menschen vorläufig fest

Die Polizei nahm am Freitag fünf mutmaßlich an dem Vorfall beteiligte Menschen vorläufig fest. Der Vorfall geschah vor einer Gaststätte. Der 18-Jährige musste notoperiert werden, sei aber außer Lebensgefahr, sagte ein Sprecher der Ellwanger Staatsanwaltschaft am Dienstag. 

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Staatsanwaltschaft in Ellwangen geht nicht davon aus, dass der 17-Jährige seinen Kontrahenten töten wollte. Deswegen wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Jugendlichen ermittelt.

Mehr zu Angriffen

Schwäbisch Gmünd

Nachbar macht Feuer auf seinem Balkon Nachbarschaftsstreit in Schwäbisch Gmünd endet tödlich

In Schwäbisch Gmünd hat ein Mann seinen Nachbar mit einem Messer tödlich verletzt. Ursache der Auseinandersetzung war offenbar ein Feuer, das das Opfer auf seinem Balkon gemacht hatte.

Morgengedanke SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Kriminalitätsstatistik Zahl der Straftaten mit Messern in Baden-Württemberg nimmt weiter zu

Nicht erst seit dem Messermord in Illerkirchberg wird vor der Gefahr durch Stichwaffen gewarnt. Es wird kontrolliert, es wird bestraft - aber die Zahl der Angriffe steigt weiter.

Feiertagmorgen SWR1

Baden-Württemberg

Neun von zehn Tatverdächtigen sind männlich Gewaltkriminalität in Baden-Württemberg steigt auf Zehnjahreshoch

Gewalt im öffentlichen Raum macht Angst und prägt eine Gesellschaft. In Baden-Württemberg ist die Zahl der Delikte so hoch wie sehr lange nicht mehr.

Stand
Autor/in
SWR