Grundsteuer-Reform stellt Finanzamt und Grundstücksbesitzer vor große Probleme (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Tobias Hase)

Neue Grundsteuer und Bodenrichtwerte

Ansturm auf Finanzämter zwischen Ulm und Aalen

STAND

Alle, die ein Grundstück besitzen, sollen ab 1. Juli ihre Erklärung zur Grundsteuer beim Finanzamt abgeben. Das betrifft allein im Bereich der Ulmer Behörde rund 100.000 Grundstücke.

Formular des Finanzamtes Ulm: Grundsteuer-Reform stellt Finanzamt und Grundstücksbesitzer vor große Probleme (Foto: SWR, P. Volz)
Solche Formulare sind in den vergangenen Monaten an Grundstückseigentümer verschickt worden. P. Volz

Es ist eine Fülle von Informationen, die Grundstücksbesitzerinnen und -besitzer beachten müssen. Und dann soll die Steuererklärung auch noch digital erfolgen, also per Elster. Das sorgt bei vielen Betroffenen nach Auskunft der Finanzämter in Ulm und Heidenheim für Unsicherheiten.

Telefone bei den Finanzämtern laufen heiß

Was ändert sich für mich? Muss ich künftig mehr oder weniger bezahlen? Woher bekomme ich die Daten? Solche und weitere Fragen müssen derzeit geklärt werden. Bei den Finanzämtern in der Region laufen die Telefone heiß.

Beim Finanzamt in Heidenheim beispielsweise liegen rund 66.000 Akten mit Grundstücken aus seinem Zuständigkeitsbereich. Es sei eine Riesenreform, sagte Behördensprecherin Olga Schießl. Denn jedes einzelne Grundstück müsse neu bewertet werden. In Heidenheim rechnet man ab dem 1. Juli mit noch mehr Anrufen.

Außerdem werden gerade ältere Menschen mit Grundbesitz bei der digitalen Übermittlung überfordert sein, so eine Finanzberaterin. Manche haben das noch nie gemacht.

Wichtig für Mieter und Eigentümer Alle Infos zur neuen Grundsteuer 2022

Die Grundsteuer wird neu berechnet. Wir klären, welche Daten Besitzer von Immobilien in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland übermitteln müssen und welche Regeln gelten.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Noch nicht alle Bodenrichtwerte neu ermittelt

Bodenrichtwerte werden ebenfalls neu ermittelt. Sie werden digital abrufbar sein. Zuständig sind die Kommunen, die auch die Hebeberechtigung für die Grundsteuer haben. Sie ist eine wichtige Einnahmequelle für die Kommunen.

Allerdings sind die neuen Bodenrichtwerte momentan noch nicht überall komplett, beispielsweise für den Alb-Donau-Kreis und den Großraum Schwäbisch Gmünd. Abgabefrist für die Erklärung zur Grundsteuer, die sogenannte Feststellungserklärung, läuft nach derzeitigem Stand bis Ende Oktober. Sie kann über die Steuer-Onlineplattform "Elster" eingereicht werden.

Warum gibt es eine neue Grundstücksreform?

Die Richtwerte, aus denen die Grundsteuer berechnet wird, waren seit 1964 nicht mehr angepasst angepasst worden. Seither ist jedoch viel passiert. So kann beispielsweise ein Grundstück vor 50 Jahren am Ortsrand gelegen haben, heute liegt es mehr in der Stadt, seine Lage ist eine andere, das Grundstück wird also auch anders bewertet.

So wurden verschiedene Richtwerte neu ermittelt. In Baden-Württemberg wird mit der neuen Reform das Gebäude, das auf dem Grundstück steht, zudem irrelevant. Es zählt nur die Grundstücksfläche. Eigentümer im Ländle, die ein großes Haus auf kleinem Grundstück haben, werden so weniger belastet sein, als Eigentümer, die ein kleines Haus auf großem Grundstück haben. Das kann in anderen Bundesländern komplett anders aussehen, denn jedes hat sich für ein Berechnungsmodell entscheiden können. 

Mehr zum Thema

Wichtig für Mieter und Eigentümer Alle Infos zur neuen Grundsteuer 2022

Die Grundsteuer wird neu berechnet. Wir klären, welche Daten Besitzer von Immobilien in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland übermitteln müssen und welche Regeln gelten.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Karlsruhe

Pauschal und ungerecht Kritik an der Grundsteuerreform aus Karlsruhe

Bald wird es ernst mit der Grundsteuerreform. Im ersten Schritt müssen Immobilieneigentümer ab dem 1. Juli eine Erklärung zum Wert ihres Grundstücks beim Finanzamt abgeben.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Mega-Reform fordert Bürger und Finanzämter Was Hausbesitzer jetzt über die neue Grundsteuer wissen müssen

Auf Hausbesitzer kommt im Sommer einiges an Arbeit zu. Die Grundsteuer wird neu berechnet und deshalb müssen Betroffene extra eine Erklärung für das Finanzamt abgeben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR