Die Ulmer Fußgängerzone in einigen Jahren: Sie soll grüner und einheitlicher werden (Foto: Terra.Nova Landschaftsarchitektur, München mit )

Siegerentwurf: Grüne Meile fürs Klima

So soll die neue Fußgängerzone in Ulm aussehen

STAND

Die Ulmer Fußgängerzone soll komplett neugestaltet werden. Wie das aussehen soll, hat am Donnerstagabend Baubürgermeister Tim von Winning (parteilos) bekannt gegeben.

Vor allem grün soll sie werden - die neue Ulmer Fußgängerzone. Viele Pflanzen und Bäume sollen künftig Teil der Innenstadt sein. Das sieht der Siegerentwurf zweier Architektenbüros aus München und Köln vor. Insgesamt waren 13 Beiträge von Architektinnen und Architekten eingegangen.

Ein Lageplan der neuen Ulmer Innenstadt (Foto: Stadt Ulm)
Viele Bäume sollen künftig in der Ulmer Innenstadt stehen. Stadt Ulm

Ulmer Fußgängerzone soll "als Einheit" erkennbar sein

Die Ulmer Fußgängerzone vom Bahnhof zum Münsterplatz und vom Wengen- zum Fischerviertel soll als Einheit erkennbar sein. Das solle optisch etwa durch "einen warmen, gleichmäßigen Granitbelag" erreicht werden, sagte Baubürgermeister Tim von Winning am Donnerstagabend bei der Bekanntgabe des Siegerentwurfs.

Video herunterladen (4,3 MB | MP4)

In der grünen Ulmer Innenstadt verweilen

Durch die neue Gestaltung soll der Anteil an Dienstleistungen, Kultur und insbesondere Wohnungen erhöht werden. Vor allem Klima- und Kommunikationsfunktion würden in den Vordergrund rücken, heißt es. Dazu sollen viele neue Bäume gepflanzt und Verweilorte geschaffen werden. Zudem sollen die Nebenstraßen noch grüner werden - so sieht der Entwurf etwa für die Glöcklerstraße ein "schattenspendendes Baumdach" vor.

Spätestens 2027 soll neue Ulmer Fußgängerzone fertig sein

2024 oder spätestens 2025 soll mit der Umgestaltung der Fußgängerzone begonnen werden. Gleichzeitig werden alle Leitungen dort erneuert. Die Bauzeit beträgt zwei Jahre. Spätestens 2027 soll die neue Ulmer Fußgängerzone fertig sein.

Ausstellung im Ulmer Kornhaus

Die 13 Wettbewerbsarbeiten inklusive des Siegerentwurfs werden ab Samstag im Kornhaus ausgestellt. Am kommenden Dienstag bietet die Stadtverwaltung dazu auch eine Führung an. Die Arbeiten sind bis zum 5. August zu sehen.

Mehr zu Bauprojekten in der Region

Dillingen

Einweihung mit Tag der offenen Tür Fünf Jahre nach Rathausbrand in Dillingen - Wiederaufbau für elf Millionen Euro

Vor fünf Jahren ist das Dillinger Rathaus bis auf die Grundmauern abgebrannt. Jetzt ist das historische Gebäude wieder aufgebaut und modernisiert.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

Neu-Ulm

Intelligente Lösungen zur Regulierung der Hitze "Schwammstadt" Neu-Ulm: Wie die Stadt mit Wassermanagement gegen den Klimawandel vorgeht

Der Klimawandel wird immer mehr spürbar. Dabei spielt auch der Umgang mit Regenwasser eine Rolle. Schwammstadt ist das Schlagwort für die Zukunft.  mehr...

Ulm

Kaum Bauplätze in Städten und Gemeinden Tiny House in Günzburg: So lebt es sich glücklich auf 27 Quadratmetern

Früher hat Antonie Neumann aus dem Kreis Günzburg in einem großen Bauernhaus gewohnt. Jetzt ist sie im Tiny House glücklich. Es war allerdings nicht einfach, ein Grundstück zu finden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR