2018 hat Porsche rund 256.000 Fahrzeuge ausgeliefert. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Marijan Murat/dpa)

Genehmigung des Landratsamts steht noch aus

Batteriefabrik von Porsche in Kirchentellinsfurt: Gemeinderat stimmt Bau zu

STAND

Der Gemeinderat der Tübinger Kreisgemeinde Kirchentellinsfurt hat gestern dem Bau eines Verwaltungsgebäudes mit Laboren für eine geplante Batteriezellfabrik zugestimmt.

Das Gemeinschaftsunternehmen von Porsche und Customcells will in einem erweiterten Industriegebiet bei Kirchentellinsfurt Batteriezellen für Elektroautos herstellen. Die fertigen Batterien werden an einem anderen Standort zusammengebaut.

Genehmigung vom Landratsamt fehlt noch

Der Bau des Unternehmens Cellforce muss nun vom Tübinger Landratsamt noch genehmigt werden. Das Gelände, das bebaut werden soll, ist so groß wie drei Sportplätze. Insgesamt will das Unternehmen rund hundert Millionen Euro investieren, zwei Drittel der Summe sollen als Zuschuss von Bund und Land kommen. Bereits in zwei Jahren soll die Fabrik mit rund 230 Arbeitsplätzen in Betrieb genommen werden.

Pro Jahr ist die Herstellung von Hochleistungs-Batteriezellen für etwa tausend Fahrzeuge geplant. Sie sollen in vollelektrisch angetriebene "High Performance Modellen" von Porsche eingebaut werden.

Klimaschützer haben Bedenken gegen Standort

Zunächst hatte die Stadt Tübingen die Zellfirma direkt nach Tübingen holen wollen. Dies war jedoch an planerischen Voraussetzungen gescheitert.

Als die Gemeinde Kirchentellinsfurt schließlich als Standort für die Fabrik ausgewählt wurde, hatten Klimaschützer Bedenken gegen das Projekt vorgebracht. Auf längere Sicht befürchten sie eine Ausweitung des Gebiets auf bislang unbebaute Grünflächen in der Umgebung. Zudem sei ein erhöhtes Verkehrsaufkommen zu erwarten, das mit Belastungen für die Natur und Landschaft einhergehe.

Mehr zum Thema

Stuttgart / Kirchentellinsfurt

Eigentlich wollte Tübingen den Standort-Zuschlag Porsche und Customcells bauen Batterien in Kirchentellinsfurt

Die neue Batteriezellfertigung des Autobauers Porsche und des Batterieherstellers Customcells kommt in den Kreis Tübingen. Allerdings nach Kirchentellinsfurt - nicht in die Unistadt.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Stuttgart

Batterien-Fabrik in Tübingen? Porsche investiert in Produktion für leistungsstarke Batteriezellen

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche hat am Montag konkrete Pläne für Investitionen in Hochleistungs-Batteriezellen bekannt gegeben. Das Unternehmen sieht das als weiteren Baustein bei der eigenen Elektrooffensive.  mehr...

Tübingen

Ausnahmegenehmigung wird nötig sein Palmer sieht Platz für Porsche-Batteriezellenfabrik in Tübingen

Noch steht nicht fest, ob der Zuffenhausener Autobauer eine Batteriezellen-Fabrik in Tübingen bauen wird. Tübingens OB Palmer glaubt es. Er bietet Porsche ein konkretes Areal an.  mehr...

Kirchentellinsfurt

Kirchentellinsfurt Informationsveranstaltungen zu Batteriefabrik geplant

Der Tübinger Batteriezellen-Entwickler "Cellforce" baut eine Fabrik im Industriegebiet Mahden zwischen Reutlingen und Kirchentellinsfurt (Kreis Tübingen). Dagegen regte sich Protest. Bei einem Online Bürgerdialog und mit Infoständen will das Unternehmen nun Auskunft über die Baupläne geben. Spätestes 2024 sollen auf dem Areal Batteriezellen für Elektroautos entwickelt werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN