Donald Duck Heft (Foto: SWR, Theresa Krampfl)

Comedian lässt Ente "schwätzen"

Mundart-Künstler Dodokay: Donald Duck-Heft auf schwäbisch

STAND

Der Reutlinger Dominik Kuhn, bekannt als Comedian Dodokay, hat Donald Duck ins Schwäbische übersetzt. Der Comic ist ab dem 12. September im Buchhandel erhältlich.

Der Verlag "Egmont Ehapa" hatte Dodokay für die Übersetzung angefragt. Als die Anfrage kam, den Comic rund um die Kult-Ente Donald Duck zu übersetzen, habe er sofort zugesagt, erzählt Dominik Kuhn. Am Anfang habe er gedacht, das sei ein einfacher Job. Doch schnell habe sich herausgestellt, dass er "einigermaßen Hirnschmalz investieren muss". Denn das Lustige Taschenbuch, sollte nicht einfach mit einer Wort-für-Wort-Übersetzung zum "Luaschdiga Daschabuach" werden. Kuhn war es wichtig, auch schwäbische Ausdrücke in den Comic mit einfließen zu lassen, damit es auch "so richtiges Schwäbisch ist".

Video herunterladen (10,2 MB | MP4)

Schwaben und Entenhausener sind sich verblüffend ähnlich

Tatsächlich konnte Dominik Kuhn so einige Gemeinsamkeiten zwischen den Entenhausenern und den Schwaben feststellen: "Die sind auf jeden Fall gleich sparsam. Und die Entenhausener stellen genauso gern den gelben Sack hinaus, wie die Schwaben."

Leseprobe vorab in Berlin

Das "Lustige Taschenbuch" gibt es in der Mundart-Reihe des Egmont Ehapa Verlags übrigens auch schon auf Berlinerisch, Wienerisch und weiteren Dialekten. Die schwäbische Ausgabe ist laut dem Verlag die fünfte der Reihe. Am 8. September gibt Dodokay schon mal eine Leseprobe in Berlin, bevor es den Schwäbisch-Comic dann Mitte September im Handel zu kaufen gibt.

Mehr zum Thema schwäbisch

Dodokay und "Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse" Dr. Mabuse auf schwäbisch

„Dr. Mabuse“ im Kino, in schwäbischer Neuvertonung. Eine irre Idee, die wohl nur einer haben konnte: Dodokay, der schon Obama und Darth Vader zu schwäbischen Superhelden machte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR