Geislingen

Vierjähriger aus Freibadbecken gerettet

STAND

Nach einem Badeunfall im Freibad Geislingen (Zollernalbkreis) am Donnerstag musste ein Vierjähriger mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Laut Polizei hatten Badegäste am Nachmittag das auf dem Boden des Beckens treibende Kind bemerkt und es aus dem Wasser gezogen. Zunächst leistete der Bademeister Erste Hilfe. Lebensgefahr bestand nach ersten Erkenntnissen nicht. Der Junge war mit seinem Vater im Freibad, der ihn kurzzeitig aus den Augen verloren hatte, so die Polizei.

STAND
AUTOR/IN