SWR Aktuell Audio

Unwetter in BW blieb weitgehend aus, alles verlief glimpflich

Stand
Autor/in
Steffe, Peter

Trotz teilweise heftigen Schauern und nur vereinzelten Gewittern ist es zu keinen größeren Schäden gekommen, teilte die Polizeipolizeipräsidien des Landes mit. Witterungsbedingte Einsätze habe es nahezu keine gegeben. Man sei am Ganzen vorbeigeschrammt, betonte etwa ein Polizeisprecher aus Offenburg. Auch in Aalen im Ostalbkreis sei es überraschend ruhig geblieben. Eine Polizeisprecherin aus Heilbronn sagte, man sei „glimpflich davongekommen“. Der Deutsche Wetterdienst hatte für Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag vor unwetterartigen Gewittern gewarnt, teilweise sogar mit Bildung von Tornados. Im Lauf des heutigen Sonntags wird im Westen Baden-Württemberg mehrstündiger Starkregen mit Wassermengen zwischen 20 und 30 Litern pro Quadratmeter vorausgesagt. Im Hochschwarzwald seien mitunter auch schwere Sturmböen möglich, so der DWD.

Stand
Autor/in
Steffe, Peter