Kampfjet (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Sicherheitsrisiko im Luftraum

Kampfjet-Verfolgungsjagd: Drogenkurier fliegt über stillgelegtes AKW Fessenheim

Stand
AUTOR/IN
Gabi Krings

Ein Drogenkurier hat mit einem Sportflieger das stillgelegte AKW im elsässischen Fessenheim nahe Freiburg überflogen. Ein Abfangjäger hat daraufhin die Verfolgung aufgenommen.

Ein Flugzeug ist am Samstag beim verbotenen Überflug über das stillgelegte französische Atomkraftwerk Fessenheim am Rhein nahe Freiburg aufgefallen. Wie der Sender France Info unter Berufung auf Ermittler berichtet, ist ein Abfangjäger vom Typ Rafale daraufhin aufgestiegen, um das Sportflugzeug zur Landung zu zwingen.

Verfolgungsjagd bis Südfrankreich

Es folgte eine rund 500 Kilometer lange Verfolgungsjagd bis Südfrankreich. Dort habe der Kampfjet-Pilot beobachtet, wie mehrere Pakete aus dem Sportflugzeug abgeworfen wurden. Der Sportflieger landete dem Bericht zufolge schließlich auf dem Flugplatz von Aubenas (Département Ardèche, Région Auvergne-Rhône-Alpes). Dort habe der Pilot das Personal mit dem Tod bedroht und sei dann zu Fuß geflüchtet. Spezialkräfte der Polizei konnten ihn allerdings unweit des Flugplatzes festnehmen.

Polizeibekannter Drogenkurier

Wie der Sender France bleu berichtete, war der Mann bei den Behörden bereits wegen Drogenhandels bekannt. Die abgeworfenen Pakete wurden in mehreren kleinen Bergdörfern entdeckt. Sie beinhalteten eine synthetische Droge, die eine ähnliche Wirkung wie Kokain hat.

Diskussionen rund um Fessenheim

Elsass, Südbaden

Deutsche Seite kritisiert geplantes Recycling radioaktiver Metalle Fessenheim: EDF stellt Zeitplan für Technocentre vor

Die deutsche Seite ist enttäuscht über die geplante Recyclinganlage für schwach radioaktive Metalle in Fessenheim. So ein Technocentre sei für die Innovationsregion kontraproduktiv.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Dreiland Aktuell SWR Fernsehen BW

Wyhl

Kein AKW am Oberrhein Atomkraft? Nein danke - 50 Jahre Anti-Atomprotest Wyhl am Kaiserstuhl

Das umstrittene AKW Fessenheim ist stillgelegt - kaum möglich ohne den Protest der Anti-Atom-Bewegung. Ihren Ursprung hatte sie in Wyhl am Kaiserstuhl.

Stand
AUTOR/IN
Gabi Krings