Chlordioxid in Gebäude an Riveristalsperre ausgetreten (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Hoher Sachschaden - keine Verletzten

Brand zerstört Wohnhaus in Königsfeld

STAND
AUTOR/IN
Dinah Steinbrink

In Königsfeld (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Samstagvormittag das Haus einer fünfköpfigen Familie abgebrannt. Verletzt wurde niemand.

Ein Brand hat in Königsfeld (Schwarzwald-Baar-Kreis) am Samstag das Wohnhaus einer fünfköpfigen Familie zerstört. Am Samstagvormittag war der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung im Ortsteil Erdmannsweiler gemeldet worden. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stand das Wohnhaus bereits komplett in Flammen. Die Feuerwehr begann zwar sofort zu löschen, das Wohnhaus war aber nicht mehr zu retten.

600.000 Euro Schaden

Verletzt wurde niemand. Es entstand nach Polizeiangaben aber ein Sachschaden von rund 600.000 Euro. Da das Haus nicht mehr bewohnbar ist, musste die Familie anderweitig unterkommen. Die Feuerwehr war mit rund 60 Kräften im Einsatz. Auch Rettungsdienst und Notfallseelsorger waren vor Ort. Die Brandursache steht bislang noch nicht fest. Die Polizei Sankt Georgen hat die Ermittlungen aufgenommen.

STAND
AUTOR/IN
Dinah Steinbrink