Ein Mann hält ein Glas unter einen laufenden Wasserhahn.

"Alle Abkochgebote aufgehoben"

Abkochgebot in Althütte: Behörde gibt für Trinkwasser Entwarnung

Stand

Wegen des Hochwassers mussten Menschen in Teilen des Rems-Murr-Kreises Trinkwasser abkochen. Nun hat das Landratsamt Entwarnung gegeben.

Das Trinkwasser in Althütte (Rems-Murr-Kreis) muss nicht mehr abgekocht werden. Das teilte das Landratsamt am Donnerstag mit. Das Trinkwasser könne wieder ohne Bedenken verwendet werden. Anlass für das Abkochgebot war das Hochwasser. In mehreren Kreisen in der Region erließen deshalb Behörden die Anweisung, das Trinkwasser abzukochen, beispielsweise auch in Böblingen.

Schlichenweiler: Kein Abkochgebot für das Trinkwasser mehr

Zuletzt war im Rems-Murr-Kreis der Teilort Schlichenweiler noch von dem Abkochgebot betroffen. Die letzte Trinkwasseruntersuchung sei aber unauffällig gewesen. "Somit sind alle Abkochgebote des Trinkwassers im Rems-Murr-Kreis aufgehoben", teilte die Behörde mit.

Mehr über das Trinkwasser in der Region:

Esslingen

Wasser wieder verwendbar Stadtwerke Esslingen: Warnung vor Bakterien im Trinkwasser aufgehoben

Das Trinkwasser in Teilen Esslingens war seit Mittwoch verunreinigt. In einigen Stadtteilen musste das Wasser abgekocht werden. Inzwischen wurde die Warnung aufgehoben.

Am Abend SWR4

Böblingen

Länger als eine Woche verunreinigt Böblingen: Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden

In Böblingen und Dagersheim ist in der vergangenen Woche eine Verunreinigung des Trinkwassers festgestellt worden. Nun haben die Stadtwerke Entwarnung gegeben.

SWR4 am Abend SWR4

Gärtringen

Mögliche Wasserverunreinigung Gärtringen: Leitungswasser muss nicht mehr abgekocht werden

In Gärtringen (Kreis Böblingen) gilt kein Abkochgebot mehr für das Trinkwasser. Die Gemeinde gab am Donnerstagmittag nach Auswertung von Labortests Entwarnung.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
Autor/in
SWR