Bild Bitcoin Kurs Kryptowährung (Foto: IMAGO, IMAGO / Panthermedia)

Europaweite Ermittlungen

Anlagebetrug mit Kryptowährung: Auch Anleger aus der Region Stuttgart betroffen

STAND

Betrüger sollen international Anleger um Millionen Euro gebracht haben. Nun offenbart sich immer mehr das Ausmaß des Schadens. Auch in der Region Stuttgart haben Anleger Geld verloren.

Bei einem europaweiten Anlagebetrug mit Kryptowährungen sind Opfer in Deutschland um mindestens zwei Millionen Euro betrogen worden. In Baden-Württemberg seien Anleger aus Dettingen unter Teck und Wernau (Kreis Esslingen), Zimmern ob Rottweil (Kreis Rottweil) und Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) betroffen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Die Ermittlungen richten sich gegen mindestens 20 Verdächtige.

Bei einer europaweiten Polizeiaktion am vergangenen Mittwoch wurden 23 Objekte - 15 in Serbien, fünf in Bulgarien und drei in Zypern durchsucht - darunter waren auch vier Callcenter mit bis zu 200 Arbeitsplätzen. 

Opfer auf manipulierte Webseiten gelockt

Die Beschuldigten sollen über Werbeanzeigen in sozialen Netzwerken ihre Opfer auf manipulierte Webseiten gelockt haben, um ihnen dort vielversprechende Investments in Kryptowährungen in Aussicht zu stellen. Nach dem ersten Zahlungseingang sollen die Beschuldigten mit gefälschten Kursverläufen Gewinne vorgetäuscht haben, was die Opfer veranlasst haben soll, weiter zu investieren. Die Opfer hätten ihr Geld nie zurückbekommen.

Mehr zum Fall

Stuttgart

Schaden in Millionenhöhe Anlagebetrug: Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen 17 Beschuldigte

Es geht um Anlagebetrug in Millionenhöhe. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ermittelt zusammen mit internationalen Behörden gegen Beschuldigte in Osteuropa und in Deutschland.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Mehr zu Kryptowährung

SWR2 Geld, Markt, Meinung Bitcoin – kann ich da auch mitmachen?

Bitcoin Anleger gelten als Glückspilze. Wer früh investiert hat, der hat über eine Million Prozent Gewinn gemacht. Dabei erwarten Bitcoin-Gurus, dass der Kurs der Kryptowährung noch weit höher gehen wird. Muss man da jetzt dabei sein oder steckt hinter dem Hype eine böse Anlegerfalle?

SWR2 Geld, Markt, Meinung SWR2

Koblenz

Cyberkriminelle sollen Millionen-Schaden verursacht haben Koblenzer Ermittler sprengen Bande von Anlage-Betrügern

Ermittlern in Rheinland-Pfalz ist ein Schlag gegen einen internationalen Ring von Anlage-Betrügern gelungen: Die Täter sollen hohe Gewinne mit der Investition etwa in Kryptowährungen versprochen haben.

Klimakrise So schädlich ist Bitcoin-Mining für die Umwelt

Die Kryptowährung verursacht immer mehr Schaden am Klima - sogar noch mehr als Rindfleisch.

DASDING DASDING

STAND
AUTOR/IN
SWR