Briefe von Lou Andreas-Salomé, Schriftstellerin und Psychoanalytikerin, an Rainer Maria Rilke. (Foto: Pressestelle, DLA Marbach)

Sensation in der Literaturszene

Nachlass von Rainer Maria Rilke kommt ins Literaturarchiv nach Marbach

STAND

Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach (Kreis Ludwigsburg) hat den Nachlass von Rainer Maria Rilke gekauft. Die Direktorin sprach von einem "Jahrhunderterwerb".

Der Nachlass des Dichters Rainer Maria Rilke (1875-1926) wird künftig im Deutschen Literaturarchiv Marbach (Kreis Ludwigsburg) verwahrt. Der Nachlass gilt als einer der bedeutendsten Autorenarchive des 20. Jahrhunderts und umfasst mehr als 10.000 handschriftliche Seiten mit Entwürfen und Notizen, rund 8.800 Briefe und 131 bisher unbekannte Zeichnungen Rilkes. Der Kauf wurde unter anderem von mehreren Stiftungen sowie vom Bund und vom Land Baden-Württemberg finanziert, wie eine Sprecherin des Archivs am Dienstag mitteilte.

Kulturstaatsministerin Roth: "kleine Sensation"

Den Kaufpreis für den Rilke-Nachlass wollte die Sprecherin des Literaturarchivs Marbach nicht nennen. Kulturstaatsministerin Claudia Roth bezeichnete den Kauf bei einer Pressekonferenz am Donnerstag als "kleine Sensation." Sie sei gespannt, was die Aufarbeitung an Neuem zu Tage fördere. Die Direktorin des Marbacher Literaturarchivs Sandra Richter wertete den Kauf als " Jahrhunderterwerb" und als "großen Moment in der Geschichte des Archivs". Nun gehe es an die Erschließung.

"Wir wollen keinen Gedenkstein für Rilke errichten, sondern ihn zum Sprechen bringen."

Der Nachlass des Dichters wurde bislang von seinen Nachkommen im Familienarchiv im badischen Gernsbach aufbewahrt. Er habe sich seit fast 100 Jahren im Privatbesitz befunden.

Wer war Rainer Maria Rilke?

Rilke zählt nach Angaben der Sprecherin neben Franz Kafka zu den weltweit wichtigsten deutschsprachigen Autoren der literarischen Moderne. "Unter den bedeutendsten Schriftstellerinnen und Schriftstellern des 20. Jahrhunderts gibt es ganz wenige, die so tiefe und so bleibenden Spuren hinterlassen haben wie Rainer Maria Rilke" sagte Kulturstaatsministerin Roth. Eines der bekanntesten Gedichte von Rilke ist "Der Panther".

Mehr aus dem Literaturarchiv Marbach

Übergabe des Vorlasses am Sonntag Deutsches Literaturarchiv in Marbach erhält Werke von Autor Martin Walser

Schriftsteller, deren Werke vom Deutschen Literaturarchiv
in Marbach aufgenommen werden, können sich des Ruhms gewiss sein. Nun gehört Martin Walser schon zu Lebzeiten dazu.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

Ausstellung im Literaturarchiv Marbach Thomas Mann in Amerika

Eine neue Ausstellung im Literaturarchiv Marbach zeigt, wie Thomas Mann in den USA zum Exil-Repräsentanten Deutschlands wurde. Ausgespart bleiben frühe politische Gedanken Manns.

Literaturarchiv Ulrich Raulff nimmt Abschied von Marbach

Ulrich Raulff verlässt als Direktor das Deutsche Literaturarchiv in Marbach. Seiner Nachfolgerin Sandra Richter hinterlässt er eine überragend aufgestellte Einrichtung.

STAND
AUTOR/IN
SWR