Absperrband der Polizei dahinter unscharf Polizeiautos (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Kahnert)

Lauter Knall

Stuttgart: Bombe kontrolliert am Hauptbahnhof gesprengt

Stand

Am Hauptbahnhof Stuttgart ist am Dienstag der Zünder einer Weltkriegsbombe kontrolliert gesprengt worden. Dadurch entstand ein lauter Knall. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

Am Dienstagmittag wurde auf der Baustelle im Bonatzbau des Hauptbahnhofs Stuttgart eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Laut Bundespolizei war sie bereits sehr zerfallen und hatte keine intakte Hülle mehr. Lediglich der Zünder musste noch entschärft werden. Der Kampfmittelräumdienst beschloss, dass eine kontrollierte Sprengung vor Ort besser sei als ein Transport.

Keine Gefahr durch Bombe am Hauptbahnhof

Von dem Zünder der Bombe sei zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung ausgegangen, deshalb habe es keine Evakuierung gegeben. Das teilte die Bundespolizei dem SWR auf Nachfrage mit. Es sei lediglich kurzzeitig die Bushaltestelle vor dem Bonatzbau gesperrt worden, um die Menschen vor Hörschäden durch das erwartete laute Knall-Geräusch zu schützen.

Durchsagen warnen Reisende vor lautem Knall

In der unterirdischen Arnulf-Klett-Passage, in der U-Bahnstation Hauptbahnhof und an den Gleisen des Fernverkehrs gab es Durchsagen, um die Passanten und Reisenden vor dem lauten Knall-Geräusch vorzuwarnen. Bei der Sprengung kam es dann zu Vibrationen und einem lauten Knall. Der Einsatz war kurz nach 14 Uhr beendet.

Polizei sprengt vorsichtshalber Gefäß in Plieningen

Außerdem mussten Spezialisten des Landeskriminalamtes am Dienstag in Plieningen ein Gefäß mit mutmaßlich gefährlichem Inhalt sprengen. Zeugen hatten das Gefäß gefunden und zum Umweltmobil an der Ohnholdstraße gebracht. Die dortigen Mitarbeiter informierten die Polizei. Das Gefäß wurde später gefahrlos in einem nahen Wald gesprengt. Die Polizei ermittelt, was sich darin befunden haben könnte.

Bombenfunde in der Region

Leonberg

Wohnhäuser evakuiert Fliegerbombe bei Leonberg gefunden und entschärft

Am Rande von Leonberg-Gebersheim wurde am Montagmorgen eine Fliegerbombe gefunden. Experten haben die Bombe erfolgreich entschärft. Die Anwohner können in ihre Häuser zurückkehren.

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Baden-Württemberg

Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg BW: 18 Weltkriegsbomben im vergangenen Jahr entschärft

Immer wieder werden sie zum Problem in Baden-Württemberg: Bomben und Munition aus dem Zweiten Weltkrieg. Werden sie gefunden, muss der Kampfmittelbeseitigungsdienst aktiv werden.

Stand
AUTOR/IN
SWR