Luftaufnahme des Carl Benz Stadions in Mannheim.

Carl-Benz-Stadion soll fit gemacht werden

Wohl kein Stadion-Neubau für den SV Waldhof Mannheim

Stand
ONLINEFASSUNG
Ninja Degen
Bild Ninja Degen, SWR Studio Mannheim

Drei Standorte standen zur Auswahl für ein neues Fußballstadion des SV Waldhof Mannheim. Jetzt scheint klar: Das bestehende Carl-Benz-Stadion soll umgebaut werden.

Der Neubau eines Fußballstadions für den SV Waldhof Mannheim ist wohl vom Tisch. Die Stadt will keinen Neubau an anderer Stelle, sondern stattdessen eine Ertüchtigung des bisher genutzten Carl-Benz-Stadions. Das kam am Mittwoch nach einer Debatte im Hauptausschuss des Mannheimer Gemeinderats heraus.

Für einen Stadion-Neubau waren drei Standorte in Mannheim im Gespräch. Das Bösfeld neben der SAP-Arena, der Maimarktparkplatz P20 und das Gelände der früheren Spiegelfabrik in Mannheim-Luzenberg. Sie alle waren genauer untersucht worden. Dafür wurden auch Gutachten erstellt.

Kurz: Bösfeld, Parkplatz oder alte Spiegelfabrik nicht machbar

Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) sagte, das Bösfeld sei aus rechtlichen Gründen nicht geeignet. Dabei geht es vor allem um den Tierschutz.

Der Standort Parkplatz P20 liegt direkt am Flughafen Mannheim. Dort sei ein neues Stadion wegen des für den Flugverkehr nötigen Instrumentenanflugs nicht möglich. Es sei denn, Mannheim würde auf den Flugplatz verzichten, so Kurz.

Der Standort der früheren Spiegelfabrik im Mannheimer Norden habe eine ähnliche Lärmproblematik wie das Carl-Benz-Stadion.

Mannheim

Zukunft des Standorts war Thema im Sportausschuss Carl-Benz-Stadion in Mannheim: Neubau oder Sanierung?

Das Mannheimer Carl-Benz-Stadion ist in die Jahre gekommen und befindet sich an einem unglücklichen Standort. Am Dienstagabend war die Zukunft des Stadions Thema im Sportausschuss.

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim

Gegen Lärm: Carl-Benz-Stadion braucht neues Dach

Wenn man das bestehende Carl-Benz-Stadion umbaue, müsse das Dach begradigt werden, um den Schall besser zurückzuhalten. Dann könnten auch Spiele dort ausgetragen werden, die erst um 20:30 Uhr angepfiffen werden. Das geht im Moment mit der bestehenden Dachkonstruktion und den Öffnungen in der Fassade nicht, so ein Lärm-Gutachten, das die Stadt in Auftrag gegeben hatte. Dabei wurde auch der Lärm untersucht, der durch die An- und Abreise der Fans verursacht wird.

Der Mehrheit im Mannheimer Hauptausschuss war am Mittwoch dafür, die Umbaupläne für das Carl-Benz-Stadion weiter zu verfolgen. Sie sprach sich mehrheitlich für eine Machbarkeitsstudie zu dessen Entwicklung aus. Dann wird auch klar, wie teuer eine Modernisierung des bestehenden Stadions wäre.

Millionen für Stadion-Modernisierung nötig

Laut Medienberichten wären Investitionen von mindestens 22 Millionen Euro ins Carl-Benz-Stadion notwendig. Für die zweite Fußball-Bundesliga wären es sogar rund 49 Millionen. Wenn der SV Waldhof in der ersten Bundesliga spielen würde, müssten rund 61 Millionen Euro in die Modernisierung des Stadions fließen. Nur so könnten die Vorgaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) erfüllt werden.

Mannheim

Zukunft des Standorts war Thema im Sportausschuss Carl-Benz-Stadion in Mannheim: Neubau oder Sanierung?

Das Mannheimer Carl-Benz-Stadion ist in die Jahre gekommen und befindet sich an einem unglücklichen Standort. Am Dienstagabend war die Zukunft des Stadions Thema im Sportausschuss.

SWR4 BW aus dem Studio Mannheim SWR4 BW aus dem Studio Mannheim