Am S-Bahnhof Heidelberg-SüdstadtWeststadt fahren nur Bahnen auf Gleis 1. Auf Gleis 2 hat es einen Oberleitungsschaden gegeben.

Oberleitung fällt auf S-Bahn

S-Bahn in Heidelberg wegen Oberleitungsschaden evakuiert

Stand

In Heidelberg ist eine S-Bahn evakuiert worden. Am Haltepunkt Südstadt/Weststadt war ein Tragseil gerissen. Dadurch fiel die Oberleitung auf die S-Bahn. Es gab keine Verletzten.

Am Montagmorgen hat es am Bahnhof Südstadt/Weststadt einen Oberleitungsschaden gegeben. Die Oberleitung stürzte auf eine S-Bahn. Diese musste evakuiert werden. Die Bahnstrecke zwischen Heidelberg und Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) war wegen der Reparaturarbeiten gesperrt, nur ein Gleis konnte laut Deutscher Bahn befahren werden. In der Folge kam es zu Ausfällen und Verspätungen.

Knapp 80 Menschen mussten die S-Bahn verlassen

Am Bahnhof Heidelberg Südstadt/Weststadt ist am Montagmorgen ein Tragseil gerissen, das die Oberleitung in Position hält. Die Oberleitung fiel auf eine fahrende S-Bahn, diese blieb dann stehen. Die Mitarbeitende der Deutschen Bahn stellten den Strom ab und erdeten die Oberleitung. Dann konnten die knapp 80 Fahrgäste aus der S-Bahn gebracht werden. Es wurde niemand verletzt. Warum das Tragseil gerissen ist, ist laut Deutscher Bahn noch unklar.

Die Reparaturarbeiten dauerten bis zum frühen Abend. Zwischen Heidelberg und Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) fuhr ein Ersatzverkehr mit Bussen. Es kam zu Ausfällen und Verspätungen.

Mehr zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

Malsch

Bahnstrecke rund eine Stunde gesperrt ICE bei Malsch wegen technischen Defekts geräumt

Ein ICE hat am Dienstag wegen eines technischen Defekts einen Nothalt an der S-Bahn-Haltestelle Rot-Malsch eingelegt. Etwa 100 Fahrgäste mussten den Zug verlassen. Niemand wurde verletzt.

SWR4 BW am Dienstag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR