Mannheim

Mann wegen antisemitischer Äußerungen verurteilt

STAND

Das Mannheimer Amtsgericht hat einen Mann zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr zur Bewährung verurteilt. Und zwar wegen öffentlicher Aufforderung zu Straftaten. Der Angeklagte soll über das soziale Netzwerk Telegram antisemitische Inhalte verbreitet und zu Gewalt gegen Bürgermeister, Polizisten und Staatanwälten aufgerufen haben. Laut einem Gerichtssprecher saß er bereits fünf Monate in Untersuchungshaft.

STAND
AUTOR/IN