In der Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Ellwangen warten Flüchtlinge in einer Schlange vor der Essensausgabe.

Kommunen momentan entlastet

Leichte Besserung bei Flüchtlingsunterbringung in BW

Stand
AUTOR/IN
Astrid Meisoll
ONLINEFASSUNG
Sara Rehm

Die kommunalen Verbände in BW sehen eine leichte Entlastung der Kommunen bei der Unterbringung von Geflüchteten. Allerdings warnen sie auch: Das sei eine Momentaufnahme.

In Baden-Württemberg kommen derzeit weniger Geflüchtete an - und das entlastet die Kommunen bei der Flüchtlingsunterbringung. Doch die kommunalen Verbände weisen daraufhin, dass sich das schnell wieder ändern könnte. Landkreistag und Gemeindetag bestätigen demnach, dass sich die Situation im Land etwas gebessert hat. Es sei nicht zu bestreiten, dass aktuell weniger Geflüchtete ankämen, teilte der Hauptgeschäftsführer des Landkreistags Baden-Württemberg, Alexis von Komorowski, auf SWR-Anfrage mit.

Der Landkreistag führt diesen Effekt unter anderem auf die Ausweitung der Grenzkontrollen zurück. Der Städtetag sieht einen saisonalen Effekt. Aktuell kämen weniger Geflüchtete an als im Herbst. Das werde sich später im Jahr jedoch wieder ändern.

Hinweis: Geflüchtete aus der Ukraine werden hier nicht aufgeführt, weil sie keinen Antrag auf Asyl stellen müssen und einen besonderen Schutzstatus genießen.

Präsident des Gemeindetags: Ausgabe der Integration noch nicht gelöst

Probleme gibt es dem Landkreistag zufolge weiter massiv an anderer Stelle: bei ausreichend Kita-Plätzen, der Arbeitsmarktintegration oder der Überlastung der Ausländerbehörden. Die Aufgabe der Integration sei noch nicht gelöst, erklärte auch Gemeindetagspräsident Steffen Jäger.

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Die Kommunen bestätigen damit einen Trend, den eine Studie der Uni Hildesheim und des Mediendienstes Integration aufgezeigt hatte. Danach sagen knapp 23 Prozent von etwa 770 befragten Kommunen, bei der Unterbringung von Geflüchteten überlastet zu sein. Im Herbst hatten noch 40 Prozent angegeben, im Notfallmodus zu sein.

Mehr über die Flüchtlingsunterbringung in den Kommunen

Friedrichshafen, Burladingen, Hechingen, Rottenburg

"Zugehört" - Serie zur Kommunalwahl BW 2024 Viele Flüchtlinge, wenig Platz: So bringen Kommunen Geflüchtete unter

Notunterkünfte, Platznot, Proteste: Die Unterbringung von Geflüchteten fordert Kreise und Kommunen in BW. Es gibt viele Probleme, aber auch Beispiele für gelungene Integration.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Zollernalbkreis

Unzufriedene Bürger und erstarkende AfD im Zollernalbkreis Kleine Orte, große Wut: Wie sich der Streit um die Flüchtlingspolitik zuspitzt

Während es immer weniger Unterbringungsmöglichkeiten gibt, kommen immer mehr Flüchtlinge. In mehreren Orten des Zollernalbkreises ist die Stimmung deshalb angespannt.

Zur Sache Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Baden-Württemberg

Zwei Städte, zwei Beispiele Immer mehr Städte bei Flüchtlingsunterbringung am Limit? Die Lage ist unterschiedlich

Der Zahl der Geflüchteten in Baden-Württemberg steigt, der Druck auf die Kommunen auch. Wie unterschiedlich die Lage im Land ist, zeigt ein Blick nach Calw und Rottenburg.

Zur Sache Baden-Württemberg SWR BW

Nach Druck von Kretschmann Neue Standorte für Flüchtlingszentren in BW im Gespräch

In BW fehlen tausende Plätze für ankommende Asylbewerber. Die Suche nach Standorten für Flüchtlingsunterkünfte ist zäh. Nun rückt ein berühmtes Gelände in Stuttgart ins Visier.    

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Nach Start im Ortenaukreis Weitere Kreise in BW wollen Bezahlkarte für Geflüchtete

Seit wenigen Wochen erhalten Flüchtlinge im Ortenaukreis eine Bezahlkarte statt Geld auf ein Bankkonto. Weitere Kreise melden nun ihr Interesse an dem Modell an.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Flucht und Migration Zuwanderung nach Baden-Württemberg: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Was ist eigentlich Flucht und was Migration? Wie viele Geflüchtete leben in Baden-Württemberg und wie viele werden abgeschoben? Ein Überblick über das komplexe Thema.

Stand
AUTOR/IN
Astrid Meisoll
ONLINEFASSUNG
Sara Rehm