Mittelalterliche Playmobilstadt in der Spielzeugausstellung "Träume der Kindheit" im Schweizer Hof (Foto: SWR, Christina Kist )

Träume der Kindheit aus 130 Jahren

Spielzeugausstellung im Museum Schweizer Hof in Bretten

STAND
AUTOR/IN
Teo Jägersberg

Eine Stadt aus Playmobil, Brettspiele, Tamagotchis oder ein Kinderschießstand. Die Ausstellung "Träume der Kindheit" in Bretten ist eine Reise durch 130 Jahre Spielzeug-Historie.

Die siebenjährige Ida und ihre Spielkameradinnen haben den Kaufladen geentert. Eine von vielen Mitmachstationen bei der Spielzeugausstellung im Schweizer Hof in Bretten. Vom batteriegesteuerten Laufhund aus DDR-Produktion bis zur bemalten Blechtrommel von 1950, Kindheitsträume wohin das Auge sieht. Aus den letzten 130 Jahren bis heute. Ida begeistern besonders die Mitmachstationen, sie will alle Stempel in ihr Heft bekommen.

Für die Ausstellung wurden Speicher und Keller durchgeschaut, aber auch aus lokalen Museen kommen Leihgaben. Zu sehen sind Schlumpfhäuser, Dampfmaschinen, Barbiepuppen oder das Sandmännchen. Für die Mutter von Ida, Maren Lorenz, eine Reise in ihre Vergangenheit.

"Viele Kindheitserinnerungen, angefangen von den Puppenwägen, die mich an den Puppenwagen meiner Mutter erinnern damals. Und wenn man die alten Pferde sieht, ich habe selber ein großes Holzschaukelpferd zu Hause."

Auch ihr Mann Christian kann sich nicht satt sehen an den Spielzeugen in der Ausstellung. Besonders angetan hat es ihm das Polizeiauto Razzia Car oder eine Original Carrera Rennbahn von 1960. 

"Ich finde es gut, dass man durch die Ausstellung auf den Geschmack gekommen ist, die alten Spielzeuge nochmal auszukramen zu Hause."

Museumsleiterin Linda Obhof war als Kind Barbie Fan.Damals fragte sie sich, warum kriegt der Junge die coole Eisenbahn und nicht ich. Deswegen ist auch Geschlechtertrennung im Kinderzimmer ein Thema in der Ausstellung, genauso wie der Rassismus, der sich früher auch oft im Spielzeug gezeigt hat. Vor allem aber geht es im Schweizer Hof in Bretten um die Träume der Kindheit, sagt Museumsleiterin Linda Obhof. 

Kinderschiesstand in der Spielzeugausstellung in Bretten im Schweizer Hof  (Foto: SWR, Christina Kist )
Kinderschiesstand in der Spielzeugausstellung in Bretten im Schweizer Hof Christina Kist

"Wir haben auch hier eine große Wand angebracht wo man erfüllte und nicht erfüllte Kindheitsträume anschreiben kann."

Und wenn Linda Obhof nochmal an ihre Kindheit denkt, erinnert sie sich wie sie vergeblich ein Brettspiel haben wollte, bekommen hat es schließlich ihr Cousin. "Bravo Traube" heißt es und auch das ist natürlich in der Ausstellung zu sehen. 

Zauberwürfel, Sandmännchen und Minions in der Spielzeugausstellung im Schweizer Hof in Bretten (Foto: SWR)
Zauberwürfel, Sandmännchen und Minions in der Spielzeugausstellung im Schweizer Hof in Bretten

Weiteres zum Thema Spielzeug

Zell am Harmersbach

Sammel-Leidenschaft in Zell am Harmersbach Ein 84-jähriger Rentner betreibt ein Motorrad- und Spielzeugmuseum

Sportgeist, Kreativität, Idealismus, Leidenschaft - dafür steht das Museum von Walter Breig aus Zell am Harmersbach. Er sammelt dort historische Motorräder, Mopeds und Spielzeug.

Wangen im Allgäu

Städtische Galerie präsentiert Spielzeugkunst aus Japan Kuriose Spielfiguren in Wangen ausgestellt

In der städtischen Galerie in Wangen im Allgäu gibt es derzeit kuriose Spielfiguren aus Japan zu sehen. Sie wurden aus altem Kriegsschrott gemacht.

Ravensburg

Klassisches Spielzeug statt Computer Bauklötze aus Ravensburg für ganz Europa

Philipp Straub produziert Bauklötzchen. Der junge Unternehmer aus Ravensburg ist gerade erst 19 Jahre alt geworden, sein vielseitiges Spielzeug findet aber bereits Liebhaber in ganz Europa.

STAND
AUTOR/IN
Teo Jägersberg