Zwischen Karlsruhe und Pforzheim gibt es Ausfälle bei den Regios und S-Bahnen von Go-Ahead und des KVV. (Foto: IMAGO, Arnulf Hettrich (Symbolbild))

Go-Ahead warnt vor Verkehrschaos

Bauarbeiten auf Bahnstrecke zwischen Karlsruhe und Pforzheim: Züge fallen aus

Stand
AUTOR/IN
Annika Jost
Reporterin Annika Jost (Foto: SWR)

Wegen Bauarbeiten kommt es ab Montag zwischen Karlsruhe und Pforzheim zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Go-Ahead warnt vor Verkehrschaos.

Wegen Bauarbeiten kommt es ab Montag zwischen Karlsruhe und Pforzheim zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Der Interregio-Express zwischen Stuttgart und Karlsruhe endet in Pforzheim, wie ein Sprecher von Go-Ahead mitteilte. Ab dort ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, der die Fahrgäste dann über die Autobahn bis nach Karlsruhe bringt. Die Haltestellen Wilferdingen-Singen und Karlsruhe-Durlach entfallen deshalb.

Der Sprecher von Go-Ahead empfiehlt, sich eine Alternative zu suchen. Da rund 500 Menschen, die normalerweise zwischen Stuttgart und Karlsruhe pendeln, in diesen drei Tagen in Busse umsteigen müssen.

Zugausfälle zwischen Karlsruhe und Pforzheim: Auch S-Bahn ist betroffen

Ab Mittwoch gegen 13 Uhr können die Interregios zwischen Stuttgart und Karlsruhe wieder fahren. Da sie aber umgeleitet werden, entfallen trotzdem die Haltestellen Mühlacker, Pforzheim und Wilferdingen-Singen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet, fährt direkt und ohne Zwischenhalt vom Hauptbahnhof Pforzheim nach Karlsruhe und zurück.

Auch die S5 ist von den Bauarbeiten bis Ende April betroffen. Deshalb kommt es zu Zugausfällen. Denn Züge, die fahren, enden von Karlsruhe kommend in Wilferdingen-Singen. Auch hier ist ein Schienenersatzverkehr nach Pforzheim eingerichtet. Dieser hält an allen entfallenden Haltestellen.

Sprecher warnt: Ausfälle in der App nicht zuverlässig dargestellt

Kundinnen und Kunden sollen sich laut Sprecher von Go-Ahead vorerst nicht auf Anzeigen in der DB-Navigator-App oder auf dem Bahnsteig verlassen, sondern auf ihrer Webseite den Ersatzfahrplan checken. Dort würde ein zuverlässiger Ersatzfahrplan als PDF bereitgestellt werden. Der Sprecher von KVV und AVG teilte auf Anfrage mit, dass sie empfehlen, die Verbindungen der Bahn auf ihrer Seite zu überprüfen.

Die Baumaßnahmen und damit die Einschränkungen im Bahnverkehr dauern laut dem Sprecher von Go-Ahead bis zum 28. April.

Mehr Nachrichten zum Thema Bahnverkehr

Nach Einigung im Bahn-Tarifstreit Wissing rechnet mit höheren Ticketpreisen bei der Bahn

Nach der Einigung im Bahn-Tarifstreit herrscht bei vielen Reisenden Erleichterung. Die vereinbarten Lohnerhöhungen könnten sich aber auf die Ticketpreise auswirken: Verkehrsminist…

Friedenspflicht bis Februar 2026 Deutsche Bahn und GDL einigen sich auf individuelle Wochenarbeitszeit

Gute Nachrichten für Bahnfahrer: Die Lokführergewerkschaft GDL und die Deutsche Bahn haben in ihrem Tarifstreit eine Einigung erzielt. Was das bedeutet – hier lesen.