Campingkirche

Gegen Berührungsängste in der Kirche

Kirche im Urlaub: In Schellbronn startet die Campingkirche

Stand
AUTOR/IN
Ines Kunze
Ines Kunze

Normalerweise haben Kirchen dicke Gemäuer und stehen seit Jahrhunderten am selben Platz. Die Campingkirche in Schellbronn kommt dagegen zu den Leuten - direkt an den Campingplatz.

Ein großes blaues Zelt mit einem großen, bunten Banner am Eingang: Das ist die Campingkirche in Schellbronn (Enzkreis). Kirche, aber im Zelt, direkt am Campingplatz. Besonders Urlauber und Urlauberinnen sollen hier für ein paar Sommerwochen die Möglichkeit bekommen, mit der Kirche in Kontakt zu treten - ohne große Hemmschwelle, direkt mit dem eigens mitgebrachten Campingstuhl ins Kirchenzelt.

"Die, die normalerweise nicht so viel mit der Kirche zu tun haben, die kommen auch hier rein. Das ist ja eine ganz andere Atmosphäre. Da fühlt sich jeder freier und leichter."

Dekanin Christiane Quincke beobachtet, dass Menschen oft gerade im Urlaub anfangen, über sich und ihr Leben nachzudenken. Bei solch existenziellen Fragen sei die Kirche dann ein guter Anlaufort.

Video herunterladen (38,8 MB | MP4)

"Wenn ich im Urlaub bin, dann bin ich mit anderen Sinnen unterwegs. Nehme mehr wahr und bin auch neugieriger. Dann kommen Fragen, und über diese Fragen dann auch mal mit anderen zu sprechen, das ist glaube ich ein gutes Angebot."

Sie erzählt in ihrer Predigt von eigenen Erfahrungen auf Interrail-Reisen, von biblischen Geschichten und Vertrauensproblemen. Eine Bläserkapelle spielt, es werden Kirchenlieder gesungen - nichts Unübliches für eine Kirche eigentlich. Trotzdem schwärmen Besucher und Besucherinnen von der einzigartigen Atmosphäre der Campingkirche.

Campingkirche
Dekanin Christiane Quicke leitet den Sonntagsgottesdienst in der Campingkirche

"Ich komm hier regelmäßig her, eigentlich schon ganz viele Jahre. Früher mit meiner Tochter im Kinderprogramm. Das ist einfach eine besondere Atmosphäre hier, die gibt's nur hier."

Vielen gefällt auch das Rahmenprogramm gut - Basteln und Spiele für die Kleinen, Gesprächskreis für die Großen.

Das Konzept kommt bei den Besuchern und Besucherinnen gut an, schon seit über 50 Jahren - 1969 wurde die Campingkirche in Schellbronn gegründet.
In Baden gibt es in diesem Sommer noch vier weitere Campingkirchen, etwa in Konstanz oder Rastatt.