Wassertropfen (Foto: IMAGO, IMAGO/Wolfgang Maria Weber)

Bodensee-Wasserversorgung sieht steigenden Verbrauch in Region

Durch Klimawandel: Nachfrage nach Wasser aus Bodensee wird steigen

Stand
AUTOR/IN
Alexander Dambach

Durch die Klimaveränderung wird mehr Wasser aus dem Bodensee in die Region Heilbronn-Franken fließen. Davon geht der Technische Geschäftsführer der Bodensee-Wasserversorgung aus.

Die Sommer waren in den vergangenen Jahren heiß und trocken. In solchen Zeiten wird Wasser zum begehrten und knappen Gut, gerade etwa auch in der Landwirtschaft. Der Technische Geschäftsführer der Bodensee-Wasserversorgung, Christoph Jeromin erwartet, dass die Region Heilbronn-Franken in Zukunft mehr Wasser aus dem Bodensee brauchen wird.

Wir nehmen wahr, dass der Klimawandel sich schon auswirkt. Wir sehen diese Region hier als eine Region, in die wir perspektivisch mehr Wasser liefern dürfen.

Neue Planung des Netzes

So registriert die Bodensee-Wasserversorgung etwa, dass die Verbrauchsspitzen im Sommer in der Region zunehmen. In den vergangenen Jahren habe es eine sogenannte Zielnetzplanung und eine Machbarkeitsstudie gegeben, so Jeromin. Auch das baden-württembergische Umweltministerium erarbeite einen Masterplan Baden-Württemberg zur Resilienz gegen den Klimawandel.

Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Jahren vermehrt Anfragen auch auf Neuanschlüsse bekommen werden und dazu müssen wir unser Leitungsnetz ertüchtigen und auch verstärken.

Genug Wasser im Bodensee

Aber gibt es genug Wasser im Bodensee, das in den Norden gepumpt werden kann? Oder schafft man sich da nicht neue Probleme? Christoph Jeromin ist in diesem Punkt entspannt.

Trinkwasserbehälter der Bodensee Wasserversorgung (Foto: dpa Bildfunk, Kästle, Felix)
Fertig aufbereitetes Trinkwasser der Bodensee-Wasserversorgung, gespeichert im Trinkwasserbehälter.

Da gibt es glücklicherweise keine Sorgen. Wir dürfen froh sein, dass wir diesen Schatz Bodensee haben.

Das meiste Wasser für den Bodensee kommt aus den Alpen. Die hohen Gipfel der Berge halten die Regenwolken fest, dort regnet und schneit es häufig. Obwohl es bis Ende des Jahrhunderts wohl keine Gletscher mehr geben wird, gehen die Klimaprognosen davon aus, dass der Niederschlag über den Alpen gleich hoch bleibt.

Es wird jederzeit ausreichend Trinkwasser aus dem Bodensee für Baden-Württemberg geben.

Erlenbach

Sanierung nach gleich zwei Rohrbrüchen Hauptwasserleitung Erlenbach: Spezialschlauch soll 20 Jahre halten

Zwei Rohrbrüche in zwei Wochen gab es an der Hauptwasserleitung bei Erlenbach im vergangenen Herbst. Mit einem sogenannten Schlauch-Inliner soll das Rohr wieder fit gemacht werden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Erlenbach

Schaden inzwischen behoben Wasserrohrbruch hat Erlenbacher zum Nachdenken gebracht

Viel gespürt vom Wasserrohrbruch hat man in Erlenbach nicht, dennoch haben viele Leute Wasser gespart. Der Vorfall hat die Menschen aber auch zum Nachdenken gebracht.

SWR4 BW Festivalradio SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
Alexander Dambach