Illegal entsorgt: In mehr als 50 Fällen wurde giftiger Asphalt im Schwarzwald weggeschmissen.

Giftiger Straßenaufbruch: Umweltschützer deckt Skandal auf

Stand

Giftiger Teer, achtlos in die Natur gekippt: In mehreren Schwarzwald-Gemeinden wurde tonnenweise Asphalt entsorgt. Ein Skandal riesigen Ausmaßes, sagen Umweltschützer.

Video herunterladen (95,7 MB | MP4)

Tonnenweise in den Wald, aufs Feld und sogar ins Bachbett geschüttet: Teerhaltiger Straßenaufbruch wurde in dutzenden Orten im Schwarzwald entdeckt. Sogar im Naturschutzgebiet. Das sei nur die Spitze des Eisbergs, vermuten Umweltschützer. Sie kritisieren den rücksichtslosen Umgang mit dem Giftmüll. Ihr Vorwurf lautet: Um Kosten zu sparen, entsorgen Bauunternehmer das krebserregende Material immer häufiger in der Natur. Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden wiegeln ab.

Todtmoos

Mehr als 50 Fälle von giftigem Teer im Schwarzwald Krebserregendes Material illegal in der Natur entsorgt: Umweltschützer deckt Skandal auf

Giftiger Teer, achtlos in die Natur gekippt: In mehreren Schwarzwald-Gemeinden wurde tonnenweise Asphalt illegal entsorgt. Ein Skandal riesigen Ausmaßes, sagen Umweltschützer.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Stand
Autor/in
SWR