Drei Hunde stehen auf einer Wiese eng beieinander. (Foto: SWR, Alfred Knödler)

Tierbehandlungen werden teurer

Tierheime am Bodensee warnen vor Überlastung

STAND

Die Tierheime in der Region Bodensee-Oberschwaben rechnen damit, dass künftig viele Halter ihre Tiere abgeben. Der Grund dafür: Tierarztkosten steigen bald deutlich an.

Angesichts stark steigender Kosten für Tierarzt-Leistungen ab Mitte November fürchten die Tierheime in der Region, dass viele Halter ihre Tiere abgeben. Das ergab eine SWR-Umfrage.

Neue Gebührenordnung für Tierärzte lässt Kosten steigen

In rund vier Wochen gilt die neue Gebührenordnung für Tierärzte. Dann steigen die Kosten beim Tierarztbesuch - egal ob Impfung oder Vorsorgeuntersuchung - um durchschnittlich 20 bis 30 Prozent, teilweise sogar um bis zu 75 Prozent. Viele Tierhalter kämen langsam an ihre Grenzen, schließlich sei auch das Futter durch die Inflation teurer geworden, heißt es beispielsweise seitens des Tierheims in Friedrichshafen.

Tierheim Friedrichshafen rechnet mit Rückgabe kranker Tiere

Die Leiterin des Tierheims Friedrichshafen rechnet deshalb damit, dass in den kommenden Wochen mehr Tiere aufgenommen werden müssen. Sie glaubt, dass vor allem ältere und kranke Tiere ins Tierheim gebracht werden. Dabei haben viele Heime kaum noch Kapazitäten. Haustiere, die während der Corona-Pandemie angeschafft und inzwischen wieder abgegeben wurden, dazu machen ihnen Personal- und Geldmangel zu schaffen. Und auch Landwirte machen sich Sorgen.

Ansturm auf Tierarztpraxen?

Der Präsident der Landestierärztekammer, Thomas Steidl, hält es für möglich, dass in den nächsten Wochen vermehrt Haustier-Besitzer für Prophylaxe-Checks oder Impfungen in die Praxen kommen, bevor es teurer wird. Aktuell zeichne sich dieser Trend aber noch nicht ab, so der Eindruck einer Tierklinik in Ravensburg.

Mehr zu Tierheimen in der Region:

Bad Waldsee

Auf der Flucht mit Haustieren im Gepäck Tierheime in der Region offen für Hunde und Katzen aus der Ukraine

Tierheime und Tierpensionen in der Region Bodensee-Oberschwaben bereiten sich darauf vor, auch Tiere aus der Ukraine aufzunehmen. Denn viele Kriegsflüchtlinge haben ihre Haustiere dabei.

Baden-Württemberg

Katzenschwemme während Pandemie Corona-Folge: Tierheime in Baden-Württemberg am Limit

Tierschützer in BW schlagen Alarm: In den Tierheimen werden deutlich mehr Katzenbabies abgegeben als üblich. Der Landestierschutzverband sieht einen Zusammenhang mit der Pandemie.

STAND
AUTOR/IN
SWR